Videoqualität bei DSLR so schlecht , warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

also, so extrem schlecht ist das garnicht, allerdings sind ein paar Fehler drin, die nicht sein müssten. Dazu müsstest du aber auch ersteinmal filmen lernen, z. B. filme nie, wenn du die Kamera nicht ruhig halten kannst, das stört mehr als die kleinen Blitzer. Zum filmen lernen findest du viele gute Anleitungen wie diese z. B. : http://webvideoblog.de/dslr-video-erklaert-5-tipps-fuer-film-anfaenger/

Warum nimmst du mit 50fps auf und dein YT-Video läuft nur auf 24fps? Du hast wohl das Video bearbeitet und nicht ganz korrekt exportiert?

Ja ich weiß, ich besorge mir noch eine Steadycam. Aber das flimmern stört mich schon extrem. Ich kann mich nur darauf konzentrieren. Ich hab schon vieles zum Thema geschaut auf YouTube, aber mit der Technik kenne ich mich halt ned aus. Deswegen weiß ich ja nicht wie ich die Bildfehler wegkriege. Ich habs in 50 fps gemacht um es in Slow Mow wandeln zu können evtl. Aber bei Davinci Resolve konnte ich nur 24fps bei YouTube Export einstellen, deswegen. Ansonsten ist nichts bearbeitet. Alles Original aus der Kamera. lg.

0
@sweetmelonxx3

Davinci Resolve hat doch das Video neu encodiert, also wurde es bearbeitet und kann gar nicht mehr das Original-Video sein.

Du solltest also ersteinmal lernen mit der Kamera richtig zu filmen. Ein paar hinweise hast du ja jetzt schon bekommen und das solltest du einfach ausprobieren. Das wird einige Zeit in Anspruch nehmen, es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

aber bei 100 erwarte ich eigentlich mehr.

Das ist so leider nicht richtig, das hat dir ja das kleine Video schon erklärt.

0

Hi, also ich hab nicht alles gelesen aber ich geb dir trotzdem eine Antwort zu dem was ich denke.

Es ist so, das Spiegelreflex Kameras nicht auf Video ausgelegt sind, das ist eig nur ein extra "Spielzeug" an der Kamera. Das Problem ist, das Videokameras selbst die ganze Zeit fokusieren und den Fokus suchen, sie haben außerdem andere Linsen etc im gegensatz zu Spiegelreflex, da gibt es Objektive da kannst du ganz gut brauchbare Videos mit machen und bei manchen Objektiven geht das gar nicht.

Rein von der Persönlichen Technik abgesehen das du eine Spiegelreflex im Filmmodus ganz anders stabilisieren musst, musst du ja auch selbst fokusieren nebenbei und dann kommt da ein schön wackeliges Ergebnis raus.

Also wenn du dich ein wenig in die Richtung Video begeben willst, dann teste erstmal mit einer Günstigen Videokamera aus, da wirst du mehr Spaß mit haben.

PS. Ich finde es unmöglich das alle Geräte am besten alles können müssen. Wann merken die Menschen endlich, um etwas gutes zu haben und ein gutes Ergebnis zu Erzielen sollte das Gerät auf EINE Sache ausgelegt sein. Alles nichts halbes und nichts ganzes!

Ja das weiß ich. Ich hab aber kein Geld für eine 4k Kamera und ich hatte schonmal einen 300 Euro Camcorder von Sony der noch schlechter war. Ich muss auch keine Kinofilme drehen darum geht's ja garnicht. Ich habe ja gesagt, dass ich schon viele Videos mit solchen DSLR's gesehen habe die sehr gut waren für meine Ansprüche. Deswegen möchte ich mit der Kamera arbeiten, die ich eh schon habe und eben die beste Qualität rausholen die möglich ist. Außerdem mag ich nicht von null auf Hundert. Mir geht es nur darum die Bildfehler so gut wie möglich zu verbessern. lg.

0
@sweetmelonxx3

Hmm das ist natürlich komsich wenn das mit dem camcorder genauso war. Wenn du aber diese Videos auch nicht gerendert hast dann kann das auch dazu kommen... was ist denn wenn du bei der dslr die helligkeit höher machst und das nicht durch die Iso ? Denn wenn man bilder macht in künstlich beleuchteten räumen dann hast du ja auch ein Bildrauschen drin... schaffe mal sehr gute lichtverhältnisse und öffne die Blende weiter.

0

LG Danke euch.

Kein Drehmoment? D:
Ist das mit einer Normalen Spiegelreflex aufgenommen, hat man hier ein Gutes Beispiel was das Wackeln angeht... Eine Videokamera hätte bei 1:45 den vorderen Teil fokusiert... das Ding ist, hättest du jetzt manuell was anderes fokusieren wollen, dann hätte das ganze noch mehr gewackelt... Ich denke mal das wirst du bei der Aufnahme des Videos schon gemerkt haben.

0

Ja ich weiß, dass es wackelt aber das ist nicht mein Problem mit den Aufnahmen. Das wackeln kann ich leicht beheben mit Steadycam, aber wie bekomme ich das flimmern in den ganzen Flächen weg? Ich sehe so viele Filme mit DSLR , wo die Bereiche ruhig sind und nicht aufflimmern. Fokus habe ich einfach so bestimmt. Klar ist es blöd ohne Autofokus, aber damit muss ich halt leben wenn ich den nicht habe und kein Geld für ne neue Cam habe :| . Lg.

0
@sweetmelonxx3

Ach jetzt sehe ich erst was du meinst, sorry :D Das wird an den fps liegen und dadurch das du sagst das ist das Original dann wird es auch nicht gerendert sein... du musst es in ein Bearbeitungsprogramm rein stopfen und es für Web rendern, dauert lange etc aber dann wird es reilweise behoben ... und wie in meiner Antwort erwähnt kann es auch noch am Sensor liegen, wenn der eventuell nicht für videos ausreichend ist und die kamera/das objektiv eventuell zu langsam für die Bildmomente dann wird das übergespult also dieses flimmern kommt

0

Was möchtest Du wissen?