Video gesucht Sketch Franzose sagt Macadamia

2 Antworten

Es gibt mittlerweile eine Seite mit dem Namen: http://muskatnuss-herr-mueller.de/ wo man dann auch mehre Details über den Ausschnitt und den Film an sich bekommt mit natürlich auch dem Video-Ausschnitt.

Der Franzose heißt Louis de Funes. Und er sagt Muskatnuss.

http://www.youtube.com/watch?v=7GkZFBmBYSM

Ist mein Fahrlehrer in mich verliebt?

Hallo ihr, es geht um meinen Fahrlehrer. Er ist 7 Jahre älter als ich und ich habe dass Gefühl, dass er in mich verliebt ist. Ich schreibe mal, was er während der Fahrt für Anzeichen macht

- Er stupst mich öfters am Oberarm an, jetzt auch schon am Oberschenkel

- Er lobt mich ständig, obwohl es eigentlich nichts besonderes war, wofür er mich hätte loben können

- Er fragt mich etwas über mich (Beruf, was ich heute Abend noch so mache..)

- Er erzählt viel über sich (Beruf, Hobbys, was er letztens gemacht hat..)

- Er scheint mir total nervös (Er zappelt sehr viel mit seinen Beinen, er trommelt mit seinen Fingern am Auto, er fährt sich öfters durch die Haare, er fährt sich durchs Gesicht..)

- Da wir auch Radio hören, summt er manchmal mit

- Er erzählt mir, dass er vor kurzem mit seiner Ex Freundin schluss gemacht hat, weil er keine Lust mehr auf sie hatte, obwohl wir uns noch nicht so lange kennen

- Er beschützt mich (Beleidigt andere Menschen, die mich beim Autofahren provozieren

- Er deutet sich immer wieder daraufhin, dass ich ihm vertrauen kann

-Er lächelt much oft an

-Er schaut mir tief in die Augen, Wenn er mir etwas erklärt/erzählt

- Er sagt, dass unser Altersunterschied nicht groß ist

- Er lacht über Dinge die ich erzähle, die eigentlich nicht witzig sind

- Er vergleicht mich positiv mit anderen Fahrschülern

- Er erzählt mir auch Fehler, die er gemacht hat

- Er legt während der Fahrt manchmal seinen arm an meinen Sitz (wisst ihr wie ich meine :D?)

- Er hat immer im Kopf, meinen Namen richtig auszusprechen

- Er fragt mich wie es mir geht

- Er neckt mich manchmal (beim Einparken sagte er einmal, dass ich diesmal schlechter eingeparkt bin. Dabei hat er gelacht)

- Er fragt mich, ob ich einen Freund habe (Er sagte daraufhin, dass ich genauso sensibel mit dem Auto, wie zu ihm sein soll) ->Ich denke dass war eine Frage, durch die er herausfinden konnte, ob ich Single oder vergeben bin

- Wenn ich beim Fahren etwas gut gemeistert habe, sagt er, dass ich eine ,,Göttin" bin

- Ich habe dass Gefühl, dass er mich oft anschaut, Wenn ich gerade konzentriert beim Fahren bin

- Als ich rückwärts gefahren bin und ich nach hinten geschaut habe, hat er auch nach hinten geschaut, wobei sein Blick einmal in meinen Augen landete

- Er sagte einmal, dass ich mich nicht durch den hübschen Mann ablenken lassen soll, der an einer Einfahrt vorbei joggte. Als ich sagte, dass ich ihn eh nicht so richtig wahrgenommen habe, hat er zu lachen angefangen

- ich denke er will mich eifersüchtig machen, da er erwähnte, dass er heute noch mit einer anderen Fahrschülerin fährt. Das sagte er auch zweimal..

- Wenn wir uns verabschieden, gibt er mir die Hand (auch beim Begrüßen). Dabei hat er diesmal seine beiden Augenbrauen nach oben bewegt.

- Er ist während der Fahrt sehr aufmerksam (fragt mich nach Kaugummi..)

- Er hat in seinem Auto einen Kühlschrank. Wenn er etwas darausholt, hat er es einmal am meinen Arm und einmal an meinen Oberschenkel gehalten

Ist er verliebt oder nicht?

...zur Frage

Was sagt ein schnellerrötetes Gesicht im Fach Sport über die Fitness aus?

...zur Frage

Akzent in seiner eigenen Muttersprache?

Hallo zusammen,

ich bin ein 17 jährige Mädchen und komme ursprünglich aus Ungarn, dementsprechend beherrsche ich auch die ungarische Sprache. Ich bin jedoch in Deutschland geboren und gehe auch hier zur Schule. Ich rede somit in der Schule Deutsch und zu Hause Ungarisch (kann auch lesen nur langsamer und schreiben, aber halt nicht seeeehr gut). Kann also beide Sprache fliessend sehr gut (Muttersprachlicheebene). Nun ihr müsst zuerst noch wissen ich bin früher zur Logopedie weil ich den Buchstaben R nicht richtig aussprechen konnte bzw. heute verschlinge ich ihn manchmal immer noch.

Also ich gehe in den Ferien immer nach Ungarn und mir wurde ein paar mal gesagt ich hätte einen Akzent (mein Vater meint ich hab keine Akzent, die sagen das nur aus Nettigkeit. Ich bin oftmals zu faul die Laute richtig auszusprechen. Ungarisch ist ja eine der schwierigsten Sprachen überhaupt.) und eine Frau könnte einmal nach zwei Sätzen von mir gleich beurteilen, dass ich nicht dort aufgewachsen bin. Einmal habe ich mit einem Mann gesprochen, der mich schon seit ich klein kennt und er hat nur so gesagt:,, ja, jetzt hört man den Akzent nicht mehr so stark.´´ War ja eigentlich ein Kompliment, aber es bringt mich halt oft zum Weinen, weil manchmal ungarische Kinder mich nach äffen und darüber lachen wie ich rede (vor allem das ich halt den Buchstaben R nicht richtig ausspreche). Dies war vor allem früher so. Wie der Mann schon gesagt hat ich bin besser geworden.Ein Mädchen hingegen sagt immer wie cool mein Akzent ist. Mich hingegen verletzt dies zu tief. Ich möchte gerne nach Ungarn ziehen, sobald ich die Schule hier abschloss. Und auch sonst ist es mir peinlich, ich fühl mich nicht so wie ein ˋˋrichtiger Ungarń´. Meine Eltern , Nachbaren ... sagen immer wie gut ich Ungarisch kann, da ich mal einen Sprachprüfung in Ungarisch ablag und kenne ein Mädchen die auch nicht dort aufgewachsen ist und die kann kein Wort im Vergleich zu mir. Trotzdem fühl ich mich so schlecht, da ich noch ab und zu Fehler mache und ich auch oft das Gefühl habe falsch die Dinge auszusprechen. Beim Deutschen ist es das gleiche, aber eben das Ungarische belastet mich mehr, da ich ja von dort komme. Ich hab einfach bei beidem einen Akzent!! Wie kann ich den loswerden? Es ist mir soooo peinlich!

...zur Frage

Tochter wandert aus - was soll ich nur tun?

Meine Tochter hat nach ihrem Abi ein berufspraktisches Jahr in New York gemacht. Dieses Jahr war alleine schon schwer für mich. Sie war gerade 19 geworden, als sie wieder zurückkam. Dann hat sie hier in Deutschland Betriebswirtschaft studiert und ist jetzt seit einem Jahr berufstätig. In den letzten Jahren war New York bei ihr Thema Nummer 1. Andauernd wurde darüber geredet, wie sehr es ihr fehlte, sie vermisse die Freunde die sie kennengelernt hatte unter anderen auch einen netten jungen Mann und einfach die ganze Stadt. Vor ungefähr 3 Monaten kam sie zu mir und erzählte mir in einem intensiven Gespräch, dass sie vorhat nach New York zu gehen, für immer. War für mich natürlich ein Schlag ins Gesicht, jedoch hab ich es nicht ganz ernst genommen. Neulich kam sie wieder zu mir und berichtete mir von ihren Auswanderungsplänen, da habe ich gemerkt, wie ernst sie es meint. Sie würde dort bei ihrer Freundin, die sie kennengelernt hatte unterkommen, die Hälfte der Miete bezahlen und sich in dem Büro bewerben wo ihre Freundin als Sekretärin arbeitete. Doch für mich ist es unvorstellbar meine Tochter so weit weggehen zu lassen. Und das für immer. New York ist ja auch nicht um die Ecke.. Sie wohnt zwar schon seit über einem Jahr nicht mehr zuhause, aber das ist ein Unterschied. Auch wenn ich nicht die Art von Mutter bin (bin übrigens 44), die ihrem Kind keine Freiheiten lässt, ich kann sie einfach nicht gehen lassen. Sie ist mein einziges Kind. Als wir uns unterhielten, sagte sie immer nur 'Mama du weißt wie mir Deutschland fehlen würde, du weißt wie ihr mir alle fehlen würdet, aber irgendetwas zieht mich einfach dorthin. Du verstehst das nicht, aber New York ist einfach meine Stadt.' Wenn dir deine Tochter so etwas sagt, dann kommen einem schon die Tränen. Ich möchte sie auch ihr eigenes Leben leben lassen und sie ist ja auch kein Kind mehr (bald 24) aber ich kann sie nunmal einfach nicht gehen lassen. Habt ihr irgendwelche Tipps oder Erfahrungen ? Ich was nicht was ich noch tun könnte..

...zur Frage

Angst davor, erwachsen und immer spießiger zu werden?

Hallo ^-^, ich bin 21 Jahre alt und habe ein Problem mit meinem Alter. Ich fühle mich nicht wie 21, sondern eher wie 16-18 und sehe auch so aus. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als für immer 18 sein zu können, aber mittlerweile bin ich eben schon 21 und frag mich wo all die Zeit geblieben ist. Jeder weiter Geburtstag tut mir weh, ich fühle mich immer älter. Ich möchte keine reife, erwachsene Dame sein, sondern für immer ein süßes, quirliges Mädchen. Ich denke, es könnte daran liegen, dass ich meine Jugend bis ich 17 war in einer Kleinstadt mit nur sehr wenigen Freunden verbracht habe, weswegen jeder Tag monoton war. Auch war ich eben bis 17 NIE feiern, habe niemals etwas getrunken usw. Dann bin ich allein in die Großstadt gezogen, in eine Jugendszene geraten und habe sozusagen erst dort meine richtige Pubertät mit allem Unfug, den Jugendliche so machen erlebt. Diese Freude hatte ich so bis 19, dann war das auch irgendwie vorbei und die Clique hat sich aufgelöst. Jetzt fühle ich mich so, als hätte ich nur 2 Jahre Jugend gehabt. Ich habe so eine Angst davor, immer älter zu werden. Ich will nicht irgendwann nicht mehr jung und frisch aussehen und habe Angst, irgendwann Zeichen meines Alters im Gesicht zu zeigen. Ich möchte immer süß und knuffig aussehen und sehe mich selbst auch als junger Mensch voller Spaß, der bei jedem Blödsinn mitmacht. Ich möchte jetzt schon heulen, wenn ich an die "30" denke. Außerdem habe ich riesige Angst davor, dass ich irgendwann von selbst immer spießiger werde oder mein Umfeld es mir nicht mehr erlaubt, "jung" zu leben. Dass ich irgendwann blöd angeschaut werde, wenn ich richtig lange Haare mit Pony oder Seitenscheitel hab und mich jugendlich (stark um die Augen) schminke oder enge Tally Wejl Klamotten kaufe. ich möchte nie eine natürliche, kurzhaarige, auf gesunde ernährung achtende Mami sein, die sich bieder kleidet, ihren kindern sagt "keine süßigkeiten, das ist nicht gut für die zähne !", nur noch hin und wieder ein halbes gläschen wein trinkt anstatt sich mit mischbier zu betrinken, die sich für politik interessiert als jeden schwachsinn mitzumachen und die irgendwann anfängt, metal für "keine musik" zu halten und ruhigen pop hört. ich hab auch so angst, eine so bieder spießige persönlichkeit zu entwickeln und eine erwachsene frau zu sein. wie kann ich damit umgehen? wie kann ich mich jung halten? was soll ich machen :( ?

...zur Frage

Verguckt in einen Abiturienten

Zugegeben, ich (15,w) erfülle das Klischee:kleines,süßes Mädchen in unerreichbaren Abiturienten verknallt. Irgendwie kriege ich oft zu spüren,dass ich mich oft als einzige für Rockmusik,Mountainbikes,Kunst und Fotogafie begeistern kann und werde oft von Freundinnen und Klassenkameraden wegen meiner klugen Art geneckt von wegen:,,War klar,dass du das wieder weißt!" Meine Freundin sagt auch immer,dass zu mir ein kluger,älterer,halbwegs vernünftiger Junge passen würde, der sich engagiert für Dinge begeistern ,mit dem man coole verrückte Sachen machen und sich ewig unterhalten kann. Seit kurzem habe ich immer wieder intensiven Blickkontakt mit einem Zwölftklässler und er geht mir einfach nicht aus dem Kopf.Er entspricht dem Bild,wie ich mir einen Freund für mich vorstellen würde: fährt schon Motorrad,genießt sein Leben in vollen Zügen und macht trotzdem einen lieben und vernünftigen Eindruck.Durch Zufall habe ich ihn auf facebook gefunden (wusste vorher nichtmal seinen Vornamen),trau mich aber nicht ihm eine Freundschaftsanfrage zu senden und will ihn ehrlich gesagt auch lieber auf anderem Wege kennenlernen.Allerdings weiß ich nicht wie,weil er immer zusammen mit seinen Freunden in der Ecke steht, in der nur Zwölftklässler stehen und man ihn einfach nie allein zu Gesicht bekommt. Er hat bald sein Abi und geht von der Schule und dann sehe ich ihn bestimmt nicht wieder.Deshalb würde ichs bereuen,ihn nicht wenigstens kennengelernt zu haben.Könnt ihr mir helfen? Soll ich ihn bei facebook anschreiben und wenn ja womit? Wie finde ich heraus,ob ich ihm nicht zu jung bin?Danke im voraus! 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?