Veterinärstudium Erfahrungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Meine Meinung zum Studium sieht folgendermaßen aus: die ersten 4 (5) Semester sind bei uns (Berlin) sogenannte vorklinische Semester. Man lernt viele verschiedene Basics - u.a. auch in den Naturwissenschaften. Da kommt man nicht um Chemie, Physik, Biochemie etc. herum. Ich persönlich bin auch nicht gerade das Physik-Genie... trotzdem habe ich es irgendwie geschafft. Grundsätzlich bin ich eh der Meinung, dass man es schafft, wenn man es wirklich will. Meiner Meinung nach MUSS man es aber auch unbedingt wollen, um es zu schaffen. Das Studium ist echt kein Klaks und verlangt einem viel ab... Die Berufsrichtungen nach dem Studium sind sehr vielfältig: schon als praktizierender Tierarzt kann (muss) man sich zwischen vielen verschiedenen Möglichkeiten entscheiden (Kleintiere, Großtiere, Fische, Vögel, Exoten, etc.). Dann gibt es auch die Möglichkeit in die Forschung zu gehen (Labor, Humanmedizin, Arzneimittel, etc.), man kann als Amtstierarzt arbeiten oder z.B. auch in den Fleischhygiene-Bereich gehen... Die Möglichkeiten sind schier unendlich :)

Was behandelt man denn für Themen in Chemie, Physik und in der Biochemie? :) Gibt es einen speziellen Durchschnitt, den ich im Abi erreicht haben muss und wenn ja, gibt es "Pluspunkte", wenn man in allen Qualifikationsphasen zum Abi hin, in Bio keinen Ausfall hatte?

0
@NicoAlina

Die Themen kann man so nicht aufzählen... Bei uns war es einmal quer durch das jeweilige Buch - also ziemlich komplex. Vor allem Biochemie war sehr ausführlich. Ich denke aber auch, dass das von Uni zu Uni unterschiedlich ist.

Das trifft auch auf den Abischnitt zu. In der Schweiz zum Beispiel ist der Abischnitt überhaupt nicht von Interesse - man macht einen Aufnahmetest (ich glaube so ist es auch in Österreich). In Deutschland hingegen kommt man mit einem guten Abischnitt direkt in den Studiengang - mit eher mittelmäßigen muss man glaube ich auch nochmals eine Art Test machen und ansonsten kann man auch über Wartesemester ins Studium kommen.

Pluspunkte gibt es meines Wissens nach keine - bzw. keine aus der Abizeit. Pluspunkte kann man z.B. während den Wartesemestern "sammeln" wenn man z.B. bestimmte Ausbildungen etc. macht (als Beispiel verbessert eine abgeschlossenes Praxisassistenten-Ausbildung die Aufnahme-Chancen).

1

chemie studieren?wie lange? was für jobs?

was kann man so arbeiten wenn man chemie studiert? wie lange dauert so ein studium? :-)

...zur Frage

Gartenbau- oder Agrarwissenschaften studieren?

Welches Studium ist besser?
Bei Gartenbau sind ja Zukunftschancen schlechter.. wie sieht es bei agrarwissenschaften aus? Welches ist anspruchsvoller? Wo brauche ich mehr Chemie? Was ist da der Unterschied? Macht man bei Agrarwissenschaften in etwa dasselbe wie bei Gartenbauwissenschaften, nur das bei Agrariwissenschaften noch mit Tieren sind?

Was könnt ihr empfehlen? Wo kann man später arbeiten?
Liebe Grüße

...zur Frage

Würde so gern Veterinärmedizin studieren...

hey an alle! :)

Also, ich bin jetzt in der 9. Klasse eines Gymnasiums mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt. (AHS) Ich hab den Naturwissenschaftlichen Zweig gewählt, da ich später wahnsinnig gerne Veterinärmedizin studieren möchte. Ich bin auch ziemlich gut in der Schule, besonders in Mathe, Bio und Chemie (1,0) also eigentlich Top Voraussetzungen.

aber das Problem: ich will nicht sezieren ! Also im Grunde hab ich kein Problem damit, würde später auch gerne tiere operieren und ich finde es nicht eklig oder so.

Aber ich liebe Tiere über alles und ich kann das einfach nicht, wenn ich weiß, dass das Tier, was ich gerade seziere, dafür extra getötet wurde! :'( Wenn es an einem natürlichen Tot gestorben wäre, wäre das was ganz anderes für mich, aber wo ist das denn schon so..? Ich werde auch an meiner Schule nicht Biologie vertiefen, obwohl ich es sooo gern würde, weil da so viel seziert wird...

Hab ich denn überhaupt noch eine "Chance" Tierärztin zu werden, unter diesen Umständen?

Danke für Antworten! :)

PS: Falls jemand selbst Veterinärmedizin studiert (hat), wär es nett, wenn er gleich ein paar seiner eigenen Erfahrungen mit dem Studium/Beruf dazuschreiben könnte. (Und auch die Schattenseiten davon).

...zur Frage

Meteorologie Studium? Wo? Notendurchschnitt Abitur?

Hey, ich interessiere mich sehr für Wettergeschehen (Meteorologie). Hat jemand Erfahrungen oder studiert dies selber? Wenn ja, was macht man da denn genau? Und gibt es generell einen Notenschnitt für das Studium? Ist es nur ein Nebenstudium oder ein reines, normales Studium?

(Falls notwenidg) Zu mir: Hab Erdkunde und Biologie als Leistungskurs und Chemie hab ich auch noch, Physik hab ich abgewählt..

Könnt ihr mir davon abraten, es mir empfehlen? :D

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Veterinärmedizin studieren?

Hallo, Kann mir jemand sagen der gerade studiert oder veterinärmedizin studiert hat wie das abläuft, wie genau das Studium ist oder vielleicht auch wie es im Ausland ist zu studieren. Lg

...zur Frage

Studieren-Holland-Medizin?!

Studiert jemand in Holland bzw in Maastricht Medizin? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Was waren die Zulassungsvoraussetzung? Ich hab Mathe Bio Chemie als Fächer belegt, aber kein Physik., und niederländisch hab ich auch nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?