Vestopfte Nase was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da kann dir ein Inhalierstift helfen (aus der Apotheke). Den hältst du erst an das eine, dann an das andere Nasenloch und atmest tief ein  - der Effekt ist überwältigend. Beim geschlossenen Nasenloch wird es etwas länger dauern.

Nasenspülungen mit Salzwasser empfehle ich dir jedoch ganz besonders. Auch hier dauert es beim verstopften Nasenloch länger, doch ist der Effekt, wenn er einmal da ist, sehr viel nachhaltiger, also die Nase bleibt offen. In der Drogerie gibt es gleich solche Sets zu kaufen - Nasenspülkännchen + Salzportionen. Zu Anfang solltest du das mindestens 2-3 x tgl. machen, später genügt 1x. 

Die Nasenschleimhaut wird auf diese Weise sehr gut durchfeuchtet und mit Mineralien versorgt. Dadurch wird sie widerstandsfähiger, und du bekommst kaum noch Schnupfen.

Kräutertee trinken, Honig pur essen (3EL reichen pro Tag), viele Vitamine in Form von frischem Obst und bei mir hilft das Essen einer rohen Zwiebel wunderbar, danach kann ich defintiv meine Nase putzen. Ansonsten empfehle ich japanisches Minzöl (Apotheke kl. Fläschen ca. 3,-€), da kannst du gut durchatmen. Gute Besserung!

Ich habe vom Arzt Otriven verschrieben bekommen. Hat sehr gut geholfen.

Was möchtest Du wissen?