Vespa Si (Mofa, Baujahr 91) verliert Benzin, springt nicht an?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, eins vorweg merken,- nie ein Zweirad auf einen Hänger oder wo auch immer hinlegen. Es sei denn in der Karre ist nicht ein Tropfen Öl oder Sprit. Sowas transportiert man stehend mit Spanngurten gesichert. Das Ergebnis siehst du ja jetzt. Da die Karre gelegen hat lief vermutlich der Sprit aus dem Tankdeckel.

Jetzt schraub mal die Kerze raus und mach die trocken. Auch ein, zweimal mit ner Drahtbürste rübergehen. Jetzt steckst du die Kerze in den Stecker und schaust ob überhaupt nen Funke da ist. So, ich hoffe ich hör von dir.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philosophisch
05.01.2016, 17:38

Bei der 2. Fahrt stand es dann - wir haben dazu gelernt. :) das tropft irgendwo unten raus. Egal, wie sauber die zündkerze ist, trotz zündfunken tut sich nichts. Vielleicht kommt am vergaser überhaupt nichts an, am Benzinhahn liegt es aber auch nicht. Mal sehen, was die Werkstatt sagt..

 

0

Es läuft! Vielen, vielen Dank für eure Hilfe.

Da hatte wohl jemand gestern nicht richtig geschaut, ob der Benzinhahn dicht ist.. ;)

Heute festgestellt: Nein, er ist es nicht. Es kommen ca. 2 Tropfen pro Minute raus.

Wir hatten Auspuff und Zündkerze rausgebaut, haben getreten, bis alles trocken war und dann ist das Mofa auch angesprungen und gefahren. Quasi problemlos. Wenn es eine Weile steht, ersäuft es natürlich wieder.

Wir lassen jetzt mal den Tank leer laufen und versuchen dann, den Hahn irgendwie auszubauen. Dann sehen wir weiter.

Wenn ich die Expertenrunde schon mal hier habe: Der Sprit, der aus dem Benzinhahn läuft, ist tiefbraun. Wenn man von oben in den Tank schaut, sieht man auch, dass dieser innen rostig ist.
Könnte das noch zu einem Problem werden? Den Tank kann man ja nicht mal einfach innen sauber machen...

Nochmal danke :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diddy57
06.01.2016, 20:05

..na dann ist ja die Mofa Welt fast wieder ok. Tja, mit deinen Tank ist das so eine Sache. Wenn ich früher so ein Problem hatte hab ich den immer abgebaut und leer gemacht. Dann ab in die Zoohandlung und 4 - 5 mm großen Aquarium Kies gekauft. Den halben Beutel in den Tank geschüttet und ca.1 Liter Wasser hinterher. So, und dann hab ich wie so ein alter Barkeeper nicht mit Shaker sondern mit dem Tank den Schüttelheini gemacht.

Das Ganze dann so oft mit neuen Kies und Wasser gemacht, bis der Tank wieder von innen in einen einigermaßen guten Zustand war.Hat natürlich Zeit gekostet, aber was tut man nicht alles.

Das kannste bei dir leider nicht so machen, der Tank ist bei deiner Karre im Rahmen integriert. Oder du stemmst das ganze Mofa immer rauf und runter.:-)Mein Vorschlag wäre folgender: Sprit ablassen, mußt du ja sowieso wegen den Benzinhahn. Neuen Benzinhahn wieder dranbauen oder das Loch anderweitig dicht verschließen. Dann besorgst du dir ne Sprühdose mit Rostlöser oder einfach WD-40 und eine lange Schlauchbürste.Den Tank von innen damit einsprühen und 24 stunden das ganze einweichen lassen. Danach sprüste das ganze nochmal ein und gehst mit der Schlauchbürste in den Tank und schrubbst die Wände von innen.

Dann machste den Tank voll Wasser und die verschlossene Öffnung unten offen und läßt die ganze Suppe rauslaufen. Anschließend wieder mit Wasser füllen und mit der Bürste das Ganze Spiel von vorne beginnen. Das mußt du so oft machen bis das Wasser fast wieder klar rauskommt Ganz sauber wirste den sowieso nicht bekommen, aber der grobe Rost und Schmier geht so raus. Ich weiss es ist ne sche.ß Maloche aber besser einmal richtig als alle drei Tage den Vergaser abschrauben und saubermachen.

Den alten Sprit aber nicht wieder verwenden, sondern umweltfreundlich entsorgen.So, wenn du noch Fragen hast dann kannste dich ja mal hier melden. Viel Spass! :-))

0

Ich vermute, dass der Benzinhahn nicht schließt.

Wenn der Benzinhahn zu ist, darf kein Sprit am Vergaser ankommen.

Prüfe mal ob der Benzinhahn auch wirklich zu ist wenn er auf die Zu - Stellung geschaltet ist. Mach mal den Benzinschlauch am Vergaser ab und lass ihn in ein Gefäß hängen. Tropft aus dem Schlauch der Kraftstoff wenn der Benzinhahn geschlossen ist, dann ist der Benzinhahn defekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philosophisch
05.01.2016, 16:08

Soo...

nein, da tropft oder läuft (leider) nichts... 

0

Vielleicht ist ja der Tank gerissen! Oder eh...wo wohnen Sie....würde mir das sonst mal Anschauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philosophisch
05.01.2016, 20:55

Hm.. das könnte natürlich auch noch sein.
Der Kauf war wohl einfach ein Fehler..

Südlich von Augsburg
Die Chance, dass Sie aus der Nähe kommen ist sicher schwindend gering.

0
Kommentar von bauerjonas
05.01.2016, 21:08

Nein aus der Gegend komme ich nicht! Könnten Sie vielleicht ein paar Bilder von der SI machen und diese mir senden? Wenn ja schicke ich ihnen Email Adresse der haben Sie Facebook?

0
Kommentar von Diddy57
05.01.2016, 21:48

..an einen Riss hatte ich auch schon gedacht. Aber auch damit muß die Kiste anspringen.

0
Kommentar von bauerjonas
05.01.2016, 22:00

Da habe ich noch eine Idee! : Der Schwimmer, das Nadelventil irgendwas davon könnt kaputt sein

0

Was möchtest Du wissen?