Verzweiflung: (Wie) kann ich meine Haare noch retten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da kommt so einige zusammen. Ich habe auch eine unterfunktion mit Haarausfall und bei mir hat sich das nur langsam normalisiert (nen halbes jahr lang sind die haare gefühlt garnicht gewachsen)

Grundsätzlich ein paar dinge:

* Versuchs mal über ein paar Monate mit Selen

* Schau dir deine Schampoos an und besorg dir Silikon freie (die Silikone setzen sich gerne in den Haaren ab und das macht nicht nur färben schwirig sondern auch die haare schwerer)

*Es kann sein das da auch die Pubertät zugeschlagen hat. Ich hatte auch vor der unterfunktion nur noch halb so viele/dicke haare wie als Kind.

* Lass das glätteisen weg oder schau zumindest das es nicht zu heiß ist.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JRJRJR
29.11.2015, 16:49

danke schonmal ....aber wie alt bist du/sie wenn ich fragen darf? und hab ich richtig verstanden, dass die Unterfunktion vor kurzem erst festgestellt wurde?

0
Kommentar von JRJRJR
29.11.2015, 17:05

achso oke und mittlerweile sind deine wieder normal geworden?

0
Kommentar von JRJRJR
29.11.2015, 17:26

ja war früher bei mir genauso .... aber warum ist auf der Kopfhaut so wenig? hilft dieses massieren denn?

0
Kommentar von JRJRJR
29.11.2015, 20:32

und auf selenmangel usw testet man auch einfach mit einer Blutabnahme oder gibts da iein speziellen Ablauf oderso?

0

Was möchtest Du wissen?