Verzweiflung pur - Dringende Hilfe, andauerende Schmerzen nach Blasenentzündung :(

3 Antworten

Könnte es sein, dass der ph Wert der Scheideschleimhaut nicht mehr stimmt? Das kann man mit einem Teststreifen leicht feststellen. Dann heisst die Problemlösung Hormonsalbe. Oestro Gynedron neu, zum Beispiel. Für mich das Naheliegenste. Gute Besserung!

Ich hatte eine ganze Weile immer wieder so ein brennendes Gefühl im Unterleib, auch ohne Blasenentzündung. Bei mir war es wahrscheinlich der Fall, dass der pH der ganzen Flora nicht mehr gestimmt hast, wie auch GoodNight gesagt hat. Ich persönlich würde aber nicht auf eine Hormonsalbe zurück greifen, da diese meistens bei Frauen in den Wechseljahren zum Einsatz kommen. Ich empfehle eine Waschemulsion für den Intimbereich und vielleicht ein Vaginal Gel, oder Zäpfchen, die deine Vaginalflora sozusagen 'düngen'. Die einzigen Produkte, die ich in diesem Zusammenhang bisher kenne - und die bei mir auch ganz gut anschlagen - sind Sagella und Multi-Gyn. Multi-Gyn ist auch in unterschiedlichen Ausführungen vorhanden.

Alles Liebe und Gute Besserung!

Ich habe ebenfalls eine sehr empfindliche Blase, gerade bei kaltem Wetter. Versuch´s mal mit seeehr viel trinken, heißen Tee und Wasser und nichts anderes! Wenn bei mir die ersten Anzeichen auftreten, wie leichtes Drücken und Brennen hilft mir das echt!

Du musst also Deine Blase mal richtig durchspülen mit viel trinken!

ich drücke Dir die Daumen, dass es hilft!!!

Blasenentzündung, kann mir jemand helfen?

Hallo, gestern Abend hab ich plötzlich eine Art blasenentzündung bekommen..
Ich hatte früher oft blasenentzündung und auch heute wenn ich wenig trink bekomm ich gleich dieses brennen das aber normal mit viel trinken am selben Tag wieder verschwindet.
Diesmal aber nicht :(
Ich hab schon seit paar Tagen sehr starke Schmerzen am Rücken überm Steißbein das kann nicht zusammen hängen oder ?
Und die Schmerzen bzw das brennen ist am schlimmsten nach dem Wasser lassen das war sonst auch immer anderst.
Ich hoffe mir kann jemand helfen

...zur Frage

Blasenentzündung! Ich bin am Verzweifeln!

Guten morgen,

Ich kämpfe seit langsam gut 4 Jahren mit einer Blasenentzündung...ich war ständig beim Arzt (Urologie) und ich habe schon eine Blasenspiegelung hinter mir und ständig Antibiotika..ich frage mich ob es nicht noch einen anderen Weg gibt, den mit Medikamenten werde ich meine Blasenentzündung auf Dauer nicht los. Habe dann mal ein paar Wochen ruhe..

Könnt ihr mir da weiter helfen?

...zur Frage

Blasenentzündung ohne Antibiotika behandeln?

Ich war beim Arzt, er wollte dann eine Urin Probe von mir, nachdem es Untersucht wurde schrieb er mir Antibiotika auf weil ich eine leichte Blasenentzündung habe. Jedoch spüre ich keine Anzeichen davon , keine schmerzen beim Wasserlassen, keine Übelkeit erbrechen, Rückenschmerzen oder Fieber..

Ich möchte das Antibiotikum nicht nehmen weil ich immer danach ein scheidenpilz kriege. Und ich habe gerade einen und soll jetzt wieder Antibiotika nehmen. Kann man eine Blasenentzündung auch selbst heilen?

...zur Frage

Arilin rapid- Blasenentzündung?

Hallo, ich habe von meiner Frauenärztin arilin Rapid verschrieben bekommen und es gestern abend angewendet. Seit heute morgen hab ich das Gefühl, eine Blasenentzündung zu haben. Ich bin schon seit meinem 13. Lebensjahr (bin jetzt 16) für Blasenentzündungen sehr empfindlich was Blasenentzündungen betrifft. Kann es tatsächlich davon kommen? Hat jemand schon mal die gleichen Erfahrungen mit arilin rapid gemacht? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Jede Woche blasenentzündung?

Hey, ich bin weiblich und habe im august zum ersten Mal eine blasenentzündung bekommen und das wurde mit antibiotikum behandelt allerdings half es nur ein bisschen und ich hatte trotzdem noch schmerzen beim Wasserlassen da ich aber schon Antibiotika bekommen hatte meinten die Ärzte ich soll einfach viel trinken das würde schon von alleine weg gehen und dann hatte ich wochenlang immer schmmerzen beim Wasserlassen bis ich starke flankenschmerzen bekam. Ich musste ins Krankenhaus und mir wurde gesagt meine Nieren sind leicht also im Anfangsstadium entzündet aber es sei nicht schlimm daraufhin habe ich wieder Antibiotikum bekommen und das half. Das ganze ist jetzt 3 Wochen her und jetzt habe ich schon wieder schmerzen beim Wasserlassen und mein Urin riecht sehr unangenehm. Ich habe auch GV, kann es was damit zutun haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?