Verzweiflung durcheiiinander Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte dir ja diesbezüglich schon einmal geantwortet, die Antwort hat dir ja auch zugesagt, jedenfalls hast du sie als hilfreich bewertet. Warum du jetzt noch einma fragst, isg mir nicht gsnz klar. Dein Weg führt zum Jugendamt, besteheauf ein neues HPG und mache dorg deinen Wunsch nach einer Rückführung deutlich. ABER nur, wenn dies auch dem Wohl deiner Tochter entspricht... 2 Jahre ist eine lange, eine kritische Zeit. Viele Ämter argumentieren (zu Recht), dass das Kind nach einer so langen Zeit eine Bindung in der Pflegefamilie hat und eine erneute Herausnahme schwere Bindungssstörungen beim Kind zur Folge haben kann.....

Was mir in deiner Frage auffällt:

oder wenn es nicht klappt, 2 Monate später.

Welchen Grund kann es von deiner Seite aus geben, dass ein Kontakt ausfällt? Das geht gar nicht!! Wenn dir eine Rückführung wirklich wichtig ist, ist der Termin für den Besuchskontakt der wichtigste Termin in deinem Leben. Keine Entschuldigung möglich.

Fantaghiro 02.09.2014, 13:58

Die Ausrede ist nicht vom Terminausfall, sondern wenn die Pflegefamilie und die vom Kinderpflegedienst im Urlaub sind dann verschiebt sich das.

0
Angelus2012 02.09.2014, 20:38
@Fantaghiro

Dann lass dich nicht hinhalten. Die Pflegefamilie muss sich an Terminabsprachen halten!

0

Versuche erstmal öfter Kontakt zu ihr zu haben 1xpro Monat ist definitiv zu wenig. Wie soll sich denn sein Kind da an dich gewöhnen können? Geh zum Jugendamt und schildere denen deine Situation. Die Helfen dir dann weiter.

Nimm mit dem Jugendamt Kontakt auf und schildere die neue verbesserte Situation. D u bist die leibliche Mutter und hast ein recht auf Dein Kind, wenn Du es adäquat versorgen kannst und willst.

Was möchtest Du wissen?