Was könnte das für Brennen im Intimbereich sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ähnliche oder gleiche Beschwerden anderer Frauen können andere Ursachen haben. Krankheitsbilder und Reaktionen auf Medikamente sind zudem individuell unterschiedlich. Deshalb sind Erfahrungen anderer Menschen nicht auf dich übertragbar.

Laien im Internet können dir leider nicht helfen. Warst du schon einmal bei einem Urologen? Möglicherweise wäre es sinnvoll, dich ins Krankenhaus einweisen zu lassen, damit du "von oben bis unten" untersucht werden kannst und eine bessere Therapie gefunden wird.

Schreibe deine Texte in Zukunft bitte mit Absätzen. Man bekommt ja fast Augenschmerzen, wenn man deinen Text liest. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich Kapseln kaufen mit OPC drin. Ein natürlicher Stoff stark konzentriert, der uns sehr fehlt. So kann der Körper seine Arbeit wieder richtig erledigen. Jeden Tag eine Kapsel OPC und eine Kapsel Vitamin C und so tust du dir was Gutes.

Schau bei Google unter OPC und Robert Franz hat ein sehr interessentes Buch darüber geschrieben, was ich dir empfehlen kann.

Mit Chemie und Gift kann man doch keine Krankheit heilen.

Auch über Uebersäuerung solltest du dich informieren. Das brennen könnte auch eine Uebersäuerung des Körpers sein. Dann brennt es beim Wasser lassen immer mehr oder weniger. Google nach Uebersäuerung.

Fleisch, Kaffee. Alkohol, Zucker und vieles mehr bringen schädliche Säuren in den Körper. Säure wird aber nur wenig ausgeschieden (eben weil es sonst fürchterlich brennt) Somit lagert sich die Säure im Körper an. Diese Säure Depots können auch sehr schmerzhaft sein.

Wichtig ist, Säure Lieferanten zu reduzieren und statt dessen Salate, Früchte, Gemüse zu essen. So kann vieles wieder besser werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon3
16.04.2016, 10:00

Jeden Tag eine Kapsel OPC und eine Kapsel Vitamin C und so tust du dir was Gutes.

Ich weiß, dass du es mit der Fragestellerin gut meinst. :-)

Dennoch halte ich solche Laien-Ratschläge für gefährlich. Ohne vorherige Absprache mit dem behandelnden Arzt sollte die Fragestellerin nichts einnehmen. Überdosierungen können beispielsweise gesundheitsschädlich sein und irgendwelche Präparate können die Heilung verzögern oder die Beschwerden sogar verschlimmern.

1

Was möchtest Du wissen?