Verzweiflung bei der Berufswahl?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde sagen, es ist für viele schwierig sich für einen Beruf zu entscheiden. Auf jeden Fall ist es gut, dass du dir Erfahrungen gesammelt hast und du weißt, was du auf keinen Fall machen willst. Das ist schon mal ein Anfang, und ein Schritt den manche nicht hinbekommen. Damit hast du noch nichts falsch gemacht!

Hast du Lieblingsfächer? Die schulischen Interessen können bei der Berufswahl weiterhelfen... Man kann ja so ganz grob einteilen: Naturwissenschaften, Kunst oder Sprache/ Geschichte. 

Auf gar keinen Fall solltest du dich unter Druck gesetzt fühlen! Du hast ja noch Zeit, du bist erst in der 9ten. Ich weiß, dass es von außen diesen Druck gibt, und man sich selbst Druck macht, aber was uns zumindest immer gesagt wurde: Niemand weiß in der 9ten, was der absolute Traumjob für einen ist, und das gilt wirklich für alle. Und du brauchst dich JETZT nicht zu entscheiden! Probiere einfach alles aus! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ruhig... erst mal tief durchatmen... du bist erst in der 9. und hast vor auf eine weiterführende Schule zu gehen. Bedeutet: du hast noch 3 Jahre mindestens. Falls du FOS 13 machen willst 4. Und dann kannst du noch 2-3 oder auch mehr Jahre studieren. Lern erstmal für deine Proben und vielleicht schon für die Abschlussprüfungen und unternimm was mit deinen Freunden. Lenk dich ein bisschen ab! Kommt Zeit, kommt Rat!
Es wird alles gut...

Viele Grüße
yunatidusauron

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Versuche doch mal einen Eignugstest beim Arbeitsamt zu machen damit könnten einige Sachen schon wegfallen die könne dich auch beraten .

2 vieleicht sind Beruf die sich Ständig mit anderen Sachen Beschäftieegn müssen Intresanter für dich als berufe wo es nur um Routine und Erfahrung geh.

3 Macht man dir deswegen stress das du dich noch nicht entschiedne hast kanst du ja mal fragen ob diese person sofort den richtiegn beruf erlernt hat oder er erst einen Neuen Erlehrnen muste .Was du dir gerne sparen möchtest..Außerdem in Vielen Praktikas sieht man nur eine Kleinen ausschnit von dem Beruf oder darf blos Handreichungen machen und das kann dich nicht immer weiterbringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter ist 16 und in der 10. KLasse Realschule. Sie hat ganz bestimmte Interessen, weiss aber nicht welchen Beruf sie ergreifen soll. Daher macht sie erst Schule weiter in der Fachrichtung in der sie Spaß hat und auch gut ist. Dann hat sie immernoch 2 Jahre Zeit sich einen Beruf auszusuchen. Mit dem Abi steht einem die Welt offen und man kann auch noch studieren was man will. Daher hast Du noch jede Menge Zeit. Laß Dir keinen Druck machen, das bringt nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?