Verzweiflung - Aus einem Loch herauskommen, mit mir selbst unzufrieden, kau mChancen auf Zukunft

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstmal Hallo! Das alles hört sich wirklich nicht gut an. Am besten gehen wir das mal Punkt für Punkt durch: ALTER - Du bist noch total jung und auch wenn Du auch etwas später noch was anfängst,was Dir Freude machen könnte,so ist es doch nie zu spät! Deine eigene Einengung fängt bei Deiner negativen Einstellung zu Dir selbst an. Alkohol ist niemals eine Lösung -für den Moment vielleicht aber nicht auf Dauer! meinegüte,Du hast wirklich noch Dein ganzes Leben vor Dir und Du solltest doch jetzt nicht schon resignieren!!! Vielleicht könntest Du auch mal eine Therapie machen,eine,die Dich ein wenig aufbaut! Das würde ich gut finden und schließlich könte es auch wichtig für Deine Weiterentwicklung und Gesundheit sein.ZÄHNE: Implantate sind teuer,das stimmt. Aber wie wäre es,wenn Du anfängst,in eine Zahnversicherung zu investieren!? ich z.B. zahle ca 24 Euro monatlich ein( bei Ergo) und wenn man 4 Jahre lang eingezahlt hat,dann bekommst Du alle Zahnimplantate umsonst! Das wäre doch sicher eine Überlegung wert!? HOBBY: bei einer Bewegungseinschränkung könntest Du z.B. etwas werken: Holzarbeiten,modellieren aus Ton, Schnitzen, Ölmalerei anfangen. Das ergäbe dann auch gleich schöne Geschenke! Du könntest - statt zum Alk zu greifen,eine neue Sprache lernen. Was ich auch super fände,wäre,wenn Du z.B. Kochen lernst und tolle Gerichte für Freunde zauberst. Wie wäre ein Eintritt in einen Verein? Du kämest unter Deinesgleichen und somit auf andere, bessere Gedanken.Tischtennis,Schach,Schwimmen, Bogenschießen( das ist super!)All diese Aktivitäten kosten auch kaum was,im Verein finden auch Feste und andere Treffen statt.FÜHRERSCHEIN: Den solltest du bald machen und ich denke,man kann in Raten abzahlen. Mit Auto währest Du später flexibler und freier. ERFOLGSERLEBNISSE: tja,die kommen immer nur,wenn man handelt! Das Grübeln hemmt Dich,macht alles nur immer schlimmer und ich denke,Du solltest anfangen, etwas zu unternehmen. Du wirst dann denken: Oh Mann,warum habe ich das nicht schon eher gemacht! Dann wird ein positives Erlebnis das nächste positive verursachen und Du bist aus der Abwärtsspirale raus, Du würdest auch seelisch aufleben!!! Natürlich wirst du auch irgendwann mal eine Freundin haben.Die aber kommt nicht von selbst und klopft an Deine Tür. Grundregel: zuerst die Handlung, dann der Erfolg! Mach am besten einen Plan,das kann sehr hilfreich sein. Ich wünsche Dir,das du es schaffst und ich wünsche Dir dafür ganz viel Glück!!!

Also so ganz kann man dir da von hier aus wohl nicht helfen.

Punkt 1: Wenn du mit 28 eine Studienabschluss hast, ist das vom Alter her vollkommen in Ordung, es muss dir aber bewusst sein das das ein sehr langer und schwieriger Weg ist. Schritt für Schritt!

Punkt 2: Das mit den Zähnen kann ich gut nachvollziehen. Ich habe einen Schneidezahn der leicht schwarz gefärbt ist und das ist mir schon sehr unangenehm, fehlende Zähne stell ich mir noch viel schlimmer vor. Aber was soll man dir da raten! Da MÜSSEN Implantate her, wie auch immer. Ich weiss leider nicht ob es da irgendeine Unterstüzutung gibt aber wenn die Lücken weg seind, geht auch das Selbstwertgefühl enorm hoch. Überleg dir wie man die Kohle zusammen bekommt UNBEDINGT!!!!

Punkt 3: Untergewicht. Viele Kohlenhydrahte essen, allgemein viel essen evtl. kombinert mit Kafttraining

Punkt 4: Lass den täglichen Alkoholkansum weg, glaub mir das endet bös`

Hey Shasta84!

Naja, ist ja nicht unbedingt ein Studienabschluss, das ist ja dann erst mal der Hauptabschluzss, das Abitur hätte ich dann wohl mit guten 23-24 Jahren, je nach dem.

Ja, ich bin auch gerade schon am Suchen nach Aushilfjobs und co, aber auch das ist schwer zu erledigen, da ich nebenbei eben auch sehr viel für meine Schulbildung lernen muss, hätte schon einiges gehabt, aber die wären von dem Zeitaufwand nicht möglich gewesen :(

Krafttraining ist schon im Gange, ich esse auch recht viel, vor allem immer Dinge wie Kartoffeln, aber einen großer Erfolg war noch nicht zu verzeichnen.

Grüße und ein schönes Wochenende, th3l0st

0
@th3l0st

Also Zunahme dauert natürlich ein wenig! Das geht auch nicht von heute auf morgen, aber der Anfang ist ja schon getan! das ist gut!

Also mit 23-24 Jahren ein Studium beginnen ist überhaupt kein Problem! Aber das kommt dann mit der Zeit, erstmal brauchst du bis dahin den geeigneten Abschluss! Vllt. ändert sich während deines Bildungslaufes ja auch dein Berufswunsch, Studium ist ja auch nicht ganz billig!

Nur du sagst ja das duch dich selbst unwohl fühlst nicht mit dir zufrieden bist etc. Ich denke (ohne dich besser zu kennen, es kommt halt aus dem Text so rüber) das das schon viel mit der Optik zu tun hat. Und wenn man die zum postoven ändert, glaub mir, das wirst du in allen Belangen merken! Dein Selbstbewusstsein, dein Selbswergefühl wird sich enorm steigern und so wird auch alles andere profirieren! Leider, da gebe ich dir recht, sind Zahnkorrekturen immer sehr teuer! Aber wenn dir Scheidezähne fehlen musst da was neues hin. Versuch irgendwie (das ist leicht gesagt) die kohle zusammen zu kratzen! Du wirst dich viel besser fühlen und alles andere wird dir mit Sicherheit leichter fallen!

Dir auch ein schönes Wochenende!

0

Also zunächst mal rate ich dir zu einem Beratungsgespräch bei deinem Hausarzt, dann bei einem Zahnarzt. Und du bist nicht zu alt für deine Ausbildung. Mach dir selber das Leben nicht schwerer. Kopf hoch!! Ich wünsch dir alles Gute. LG aus Wien

Hallo Emilia1967, danke für Deine Antwort!

Das mit dem Hausarzt werde ich machen. Bei einem Zahnarzt war ich schon, er meinte eben auch Zahnimplantate, aber da erhält man von der Krankenkasse keine Kostenunterstützung und ich habe leider noch keinen eigenen Verdienst, wodurch das für mich eben nicht möglich ist :(

Danke Dir nochmal und ich wünsche auch Dir alles Gute, Grüße, th3l0st

0

Wir haben viele im Studium die über 35 Jahre alt sind. Du bist und kannst niemals zu alt für Deine Träume sein.

An Deiner Stelle würde ich folgendes tun. Mache Dein Realabschluss und dann Abi. Während Deiner Schulzeit kannst Du einem 450€ Job nachgehen. Mit diesem Geld sparst für Deine neuen Zähne. Glaube mir, wenn Du dran bleibst, dann hast Du die ein paar tausend Euros schnell bei Seite.

Sobald Du mit Schule fertig bist (Realschule 1jahr + Abi 3J = 4 Jahre) fängst Du mit Studium an. Bis zu Deinem Studium hast Du Dir locker die neuen Zähne finanziert.

Was die Frauen angeht, kann ich Dich verstehen, wegen Deinen Zähnen. Deshalb solltest Du Dich erst auf Schule und Geld verdienen einstellen. Sobald Du neue Zähne hast, kannst Du anfangen darüber nachzudenken, die eine Freundin klar zu machen.

Was möchtest Du wissen?