Verzweifelte Katzenbesitzerin braucht Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hi,

Euer Problem ist Hausgemacht: die Katze ist einsam und verhält sich darum so. Sie leidet. Katzen sind sehr soziale Tiere die immer Artgenossen brauchen! Vor allem Kitten und Wohnungskatzen sollte man niemals alleine halten: es ist schlichtweg Tierquälerei.

Daher besorge der Katze schnellstmöglich einen passenden Artgenossen und Vergesellschafte sie korrekt! Beachte: bis sie sich verstehen können Tage, Wochen oder gar Monate vergehen.

Hier bitte über artgerecht Katzenhaltung informieren:

www.katzen-fieber.de

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine zweite Katze hätte von vornherein da sein sollen und du solltest das dringend nachholen, nicht nur um dein Problem zu lösen, sondern deiner Katze ein gutes Leben zu bieten. Katzen sind sehr soziale Tiere und sollten nicht alleine gehalten werden. Du kannst allerdings nicht erwarten, daß du eine zweite Katze dazu setzt und damit schlagartig dein Problem gelöst ist. Auch zwei Katzen müssen beschäftigt werden. Besonders junge Katzen haben unendlich viel Energie.

Es ist schön, daß du dir nach der Arbeit Zeit nimmst, mit deiner Katze zu kuscheln, aber das reicht nicht. Deine Katze hat tagsüber Langeweile, da ändert auch das beste Spielzeug nichts.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind nun mal dämmerungsaktiv. Sie sind jung und wollen nicht nur bekuschelt werden, sondern brauchen ausgiebige Spieleinheiten auch mit dem Menschen, wo sie ausgelastet werden. Dazu kommt das sie leider als Einzelgänger leben muss, was einer jungen Katze schon gar nicht gut tut. Denn katzengerecht rumtoben kann sie nur mit einem Artgenossen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du gelesen hast, dass eine zweite Katze nicht immer hilft, solltest du deiner Katze eine Chance geben und eine gleichaltrige Katze dazu holen...

Das Verhalten deiner Katze Spiegelt ihre Einsamkeit und suche nach einem Spielgefährten um, die sich nur legt, wenn sie entweder raus kann- was nicht geht. Oder einen Spielkameraden hat, mit dem sie sich gemeinsam auspowern kann.

Junge Katzen kann man eigentlich IMMER! Verpartnern, da sie i.d.R. sozialisiert sind und mit anderen aufgewachsen sind.
Leben sie zu lange alleine, kann es schwer werden.

Ich würde mich nicht so auf solche Einzelfälle versteifen.. das sind vielleicht 1 von 1000 Fällen wo es nicht klappt.
Im Internet stehen halt immer nur die Extremfälle und nicht die , wo es gut läuft..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 08:26

es reicht schon wenn sie eine andere katze vom Balkon aus sieht. sie wird total aggressiv, der schwanz bauscht sich auf, buckelt und faucht was das Zeug hält. das ist keine Angst. wenn es nach mir ginge hätte ich schon eine geholt !

0
ElsePolo 07.10.2017, 08:26

*meine Angst

0
Elunax 07.10.2017, 08:28

Das ist Revierverhalten und anfangliches fremdeln..so verhält sich eine Katze nunmal! Das ist völlig normal... es dauert bis zu 3 Wochen, bis sich die katzen an eine solche Situation gewöhnt haben. Aber lieber 3 Wochen als 3 Jahre..

0

Entschuldigung, aber da bist du selber schuld. Ich hätte dir das auch schon vorher sagen können, dass das so läuft. Viele Katzen sind nachtaktiv und nachts draußen und gehen dort auf Mäusejagt. Deine leben ihre Triebe jetzt eben drinnen aus... 

Als wir unseren Kater aus reiner Wohnungshaltung bekommen haben, hat er sich nachts exakt gleich benommen (hat Blumen runtergeschmissen, Essen geklaut, Möbel zerkratzt und und und). Ab dem Tag, an dem er raus durfte, hat sich das erledigt. Als wir ihn vor Kurzem einsperren mussten, ging das Theater von neuem los. Kaum durfte er wieder raus, konnten wir wieder schlafen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 09:28

ich habe einfach Angst um sie weil hier eine stark befahrene Straße ist. direkt vor der Haustür

0
Ewem89 07.10.2017, 09:29
@ElsePolo

Wieso hast du dir dann eine Katze angeschafft? Du wusstest du doch, dass sie nicht raus darf oder? 

0

Sie ist noch jung und verspielt, das wird sich geben. Aber lass sie bitte mit in dein Schlafzimmer, sie braucht deine Nähe. Du kannst vielleicht die Vorhänge noch oben binden oder abmachen (vorübergehend).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon probiert nach der Arbeit bzw. Paar std vorm schlafen gehen dass du mit ihr 2 std spielst (so spiele wo sie durch die ganze whg laufen muss) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 08:08

habe ich auch ausprobiert. ich habe sie kaputt gespielt bis sie sogar gehächelt hat! sie stand dann um 4 statt um 3 Uhr auf der Matte.

0

Was will sie denn, wenn du sie ins Schlafzimmer lässt? Reicht es ihr nicht, bei dir zu schlafen? Will sie spielen, Bewegung etc.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 08:07

ja sie will das Spielen und Bewegung aber doch nicht um 3 Uhr morgens. ich bin so überfordert...

0
hutten52 07.10.2017, 08:26
@ElsePolo

Ja, ich verstehe deine Verzweiflung. Vielleicht geht es mit dieser Katze nicht. 

Wir hatten mehrere Katzen, und es war immer harmonisch, bis auf einen. Der gewöhnte sich nicht ein, war wild (obwohl Freigänger), biss die andere Katze und jagte sie im ganzen Haus herum. Er blieb dann immer länger weg und eines Tages war er verschwunden. 

Vielleicht müsst ihr das Kätzchen weggeben zu Leuten, wo es Freigang hat. Ihr würdet sicher eine andere liebe Katze finden. 

0

So kleine Mäuse aus Stoff durch die Wohnung werfen , mein verrückter Kater liebt die auch und legt sich dann irgendwann Leuchten und erschöpft hin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 08:06

habe ich ALLES! sogar aufgeschnitten mit katzenminze gefüllt und wieder zugenäht... für den extra Spielspaß. guckt sie nicht Mal mit dem Ar... an

0

Erst mal sterilisieren lassen. Und wenn in eurer Gegenwart gewütet wird, mit einer Wasserflasche sprühen. Und zwar sofort.

Ansonsten auch mal den Tierarzt befragen. Eine Zweitkatze ist tatsächlich nicht immer die Lösung, das sehe ich bei meiner Schwester.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 08:11

das ist das nächste Problem ... sie liebt Wasser. 😌 ich merke gerade wir haben den Jackpot erwischt haha

0
ElsePolo 07.10.2017, 08:11

man soll wohl bis zum 1. lbj warten mit der Sterilisation ?

0
Nashota 07.10.2017, 08:13
@ElsePolo

Nein, nach einem halben Jahr. Musst mal googlen. Und wenn Wasser aus dem Nichts kommt, wird sie es nicht lustig finden.

0
ElsePolo 07.10.2017, 08:27

ich google nochmal. meine Tierärztin meinte im Januar/Februar geht's los mit dem Eingriff. darum hänge ich mich daran so fest

0
monara1988 07.10.2017, 08:38

Nicht sterilisieren sondern Kastrieren lassen.

Mit Wasser besprühen löst man keine Probleme; im Gegenteil.

Natürlich löst eine 2. Katze das Problem, wenn es durch Einzelhaltung verursacht wird.

1
Nashota 07.10.2017, 08:41
@monara1988

Erstens sind nicht alle Katzen mit anderen Katzen verträglich. Und zweitens löst Wasser doch Probleme, man muss nur konsequent sein.

0
Dackodil 07.10.2017, 08:40

Auch die weibliche Katze wird kastriert  und zwar mit 5 - 6 Monaten. Soll die gute Frau auch noch mehrere Rolligkeiten, evtl. Dauerrolligkeit ertragen?

Die Kastration ändert nichts am Energielevel und am Charakter der Tiere. Am bestehenden Problem wird es also nichts ändern.

3
Nashota 07.10.2017, 08:43
@Dackodil

Das bleibt abzuwarten. Es hat nicht nur etwas mit dem Charakter zu tun, sondern auch mit den Hormonen, die Katzen so aufdrehen lassen.

0
Elunax 07.10.2017, 09:09

alle jungen Katzen sind mit anderen Katzen zu vergesellschaften! Man muss sich nur damit beschäftigen. So lange sie noch jung sind, sind sie es gewöhnt nicht alleine zu sein und daran muss man aufbauen. Wenn man eine Katze jahrelang alleine hält, wird es sehr schwer werden, da man mit der eigenen Erziehung alles kaputt gemacht hat, was im natürlichen der Katze liegt.

0
Nashota 07.10.2017, 09:12
@Elunax

Sind sie nicht. Da brauchst du nicht herumzudiskutieren. Gerade Beschäftigte in Tierheimen, die jeden Tag mit den Tieren zu haben, bestätigen das immer wieder. Das gilt auch für Hunde.

0

Eine Wohnungskatze darf man nicht allein halten. Sie benötigt auch einen grossen Balkon.

Einen Freigänger darf man nicht als Wohnungskatze halten. Tierquälerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 08:16

sie hat einen Balkon da sind wir zusammen mit ihr draußen und die beobachtet alles gespannt!

0
ElsePolo 07.10.2017, 08:24

(noch) nicht da, weil ich nicht weiß wie sie darauf reagiert. sobald sie eine andere Katze sieht wird sie aggressiv

0

Du schreibst, sie ist eine reine Wohnungskatze. 

Tatsache ist, dass du sie dazu machen willst. Dieses Tier folgt seinem natürlichen Instinkt, und will einfach nur raus!

Möchtest du immer nur eingesperrt sein?

Diese Mieze passt nicht zu euch. Es ist Tierquälerei, eine junge Katze so zu behandeln.

Nehmt euch eine ruhige, ältere Fellnase, die nicht mehr gerne rausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ElsePolo 07.10.2017, 08:09

stimmt, du hast Recht. so ein Tierheim ist viel schöner! was ist da schon eine große Wohnung mit balkon, kletter und kratzmöglichkeiten gegen und 2 Menschen die sie 16 Stunden am Tag kuscheln. bester Kommentar!

0
myzyny03 07.10.2017, 08:20
@ElsePolo

Du willst es nicht verstehen.

Deine Katze wird nie eine Wohnungskatze, egal wie gross die Wohnung ist. Und der Balkon macht es noch schlimmer, weil sie alles, was draussen ist wittert!

Das Revier eines Freigängers ist mehrere tausend qm groß!

Und was soll die blöde Bemerkung vom Tierheim?

Vermittle deine Mieze an jemand mit Garten, und hol dir selber eine aus dem Tierheim, die zu dir passt!

Du schreibst, du weisst nicht was du tun sollst, aber Rat eines langjährigen Katzenbesitzers ignorierst du. Was soll das?

Ich sag es noch mal, du quälst deine Katze und sie quält dich.

0
ElsePolo 07.10.2017, 08:10

sie würde tot gefahren werden. wir wohnen an einer stark befahrenen Straße.

0
Ewem89 07.10.2017, 09:28
@ElsePolo

Wenn das so ist, dann schafft man sich doch keine Katze an!!!!

0
ElsePolo 07.10.2017, 08:23

ich fand deine Nachricht einfach sehr bescheiden formuliert.

0
ElsePolo 07.10.2017, 12:22

jetzt komm Mal runter! du tust ja so als ob ich sie vergewaltige.

0

Was möchtest Du wissen?