Verzweifelt, zusammenziehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aber wie machen das denn andere Studenten?

  • Sie leiten das Kindergeld zu sich um wenn sie aufgrund ihres Studiums außer Haus leben müssen.
  • Sie beziehen BAFöG
  • Sie gehen einem Studentenjob nach und verdienen dabei Geld und sammeln praktische Erfahrungen.

Es gibt immer Mittel und Wege. Als Student/Azubi muss man sich eben zumeist einschränken.

Also erstmal solltest Du bitte nicht in diese Haltung verfallen, dass Dein Freund Euer gemeinsames Leben finanziert, sondern lernen, auch auf eigenen Beinen zu stehen!

Wie andere Studies das schaffen:

elterlicher Unterhalt, BaföG, Studienkredit, Nebenjobs. 

Und die meisten Studenten finanzieren nicht ihren Partner mit, sondern wenn eine studentisches Paar zusammenzieht, dann bringt jeder seinen Anteil mit ein!

"wäre es ja besser gewesen ich hätte einen älteren Freund mir damals gesucht"

Wenn ich das als Partner lesen würde, wäre ich weg. Ein Freund ist ein PARTNER und nicht der holde Ritter aus dem Märchen, der Dich von dem Drachen erlöst.

Such Dir bitte erstmal einen Weg, wie DU Dich unabhängig machen kannst: Dein Studium oder Ausbildung, was hast Du denn vor mit Deinem Leben? 


sweety5678 06.07.2017, 14:31

Ich habe mich wohl undeutlich ausgedrückt.. natürlich würde ich auch arbeiten gehen und mithelfen

0

....wäre es ja besser gewesen ich hätte einen älteren Freund mir damals gesucht..

Ich hoffe,dein Freund liest das nicht....denn an seiner Stelle würde ich dir nach dieser Aussage einen Tritt ins Nirwana verpassen.

Dein Freund hat recht....und er steht mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen.

Andere  Studenten werden sicher von ihren Eltern unterstützt,aber nach dem,was du geschrieben hast,werden deine Eltern das nicht machen,und die Eltern deines Freundes werden dich sicher nicht noch mit durchfüttern wollen.

Du wirst dich also mit der jetzigen Situation abfinden müssen

Und du willst dich mit keinem Cent beteiligen? Davon liest man jedenfalls nichts.

Auch deine Liebe zu deinem Partner scheint ja nicht sonderlich ausgeprägt. Mal ehrlich wer denkt denn wegen so einem Unsinn "ach hätt ich mir nicht lieber nen älteren Kerl geholt".

Suche dir nen Job dann kannst du vllt. auch eine Wohnung finanzieren. Auch eine WG wäre eine Option. Das ist meist machbar, auch als Student.

Lg

HelpfulMasked

Na andere Studenten gehen arbeiten oder haben Eltern, die dafür zahlen.

Falls der Wunsch so groß ist, solltet ihr beide mal überlegen irgendwo ein bisschen zu jobben, dann könnte es mit einer kleinen Wohnungen klappen.

Ich mein ihr seid doch nicht auf dem Kopf gefallen oder? Ihr geht studieren... da kann man doch selber auf Lösungen kommen oder nicht?


Wenn ihr dann studiert sollte es egtl unproblematisch sein. Entweder bekommt ihr Bafög, da ist ein Teil für Miete drin, oder eure Eltern müssen euch unterstützen. Natürlich ist es auch sinnvoll, wenn ihr euch Nebenjobs bis 450€ sucht, zusammen mit bafög ist es dann möglich (je nach Wohnort) eine 2-3 Raumwohnung zu bewohnen, dass das kein Luxusleben wird über das STudium, sollte klar sein, aber da mussten wir alle durch.

Woelfin1 06.07.2017, 14:32

.... eure Eltern müssen euch unterstützen

Solange die FS zu Hause ein Bett und ein Dach über dem Kopf zur Verfügung hat,brauchen die Eltern garnichts.

0
Gandalf89 06.07.2017, 14:37
@Woelfin1

Sie sind verpflichtet während der Erstausbildung den Unterhalt zu gewährleisten. Wird kein Bafög gewährleistet, weil die Eltern zu viel verdienen, müssen diese für den Unterhalt aufkommen, die Wahl des Studienortes obliegt dabei nicht den Eltern, und wenn man dort hinziehen muss, können sich die Eltern noch so viel Betten in die Bude stellen, sie sind verpflichtet Unterhalt zu leisten!

0

Bitte deine Eltern um finanzielle Unterstützung, auch wenn ihr Stress habt. Vielleicht verstehen sie, dass du sie und dich einfach nur entlasten willst.

Wenn die Wohnung wirklich kostenlos sein sollte und die Eltern mitmachen, sollte das funktionieren - dann sucht sich jeder von Euch noch einen 450,00 Job ....

vielleicht will er auch einfach noch nicht zusammen ziehen und traut sich nicht es richtig zu sagen -....


Stellwerk 06.07.2017, 14:30

"vielleicht will er auch einfach noch nicht zusammen ziehen und traut sich nicht es richtig zu sagen -.."

Gut möglich, v.a. wenn sie mit dieser Erwartungshaltung ankommt.. seine Aufgabe ist nicht, den Eltern- / Versorgerersatz zu spielen.

2

Nimm doch einfach ein Job an und steuere z.B. 450,-- EUR/Monat zur Haushaltskasse bei. Das sollte für die Energiekosten reichen!

Bitte!

Was möchtest Du wissen?