Verzweifelt. Katzenbaby alleine aufwachsen lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was verstehst du darunter, dass ihr dem Kätzchen "alles, wirklich alles" bieten könnt? 

Dazu gehört nun mal eine artgerechte Haltung. Einzelhaltung nur in der Wohnung ist eben nicht "wirklich alles". 

Wenn ihr bis zum Umzug warten wollt, warum habt ihr dann jetzt schon ein Kätzchen angeschafft? Um das Katzenkind zu retten? Das wäre zwar großherzig. Aber wenn eine artgerechte Haltung nun mal nicht geht, egal aus welchen Gründen, solltet ihr das Kätzchen so bald wie möglich weiter vermitteln. Je jünger es ist, umso leichter fällt ihm das. Und deine Eltern tun sich leichter bei der Wohnungssuche, wenn sie nicht auch noch ein Haustier mitbringen, denn das ist sehr oft ein No-Go für Vermieter und Eigentümergemeinschaften.

Du schreibst , du weißt, daß ein Mensch den Artgenossen nicht ersetzen kann, damit hast du das Problem erkannt. Was erwartest du jetzt für einen Lösungsvorschlag?

Oder soll hier nur jemand dein offensichtlich schlechtes Gewissen beruhigen ?

Wenn der Artgenosse an der finanziellen Situation scheitert, dann such dir einen Minijob, damit könntet ihr die zweite Katze versorgen.

Alles Gute und l. G. 

Lilly

Scheinbar haben einige was falsch verstanden. Es passt zeitlich nicht. Wir könnten erst ein zweites Kätzchen holen wenn wir in einem anderem Zuhause leben. Es zieht sich aber in die Länge aus finanziellen Gründen!

0

In der Hoffnung Leute zu finden, die ihre Erfahrungen, ob gut oder schlecht, Ideen und Ratschläge teilen, alles ist hilfreich. Schlechtes Gewissen habe ich aber daran kann niemand was ändern und danach habe ich nicht gefragt.

0

Meine Erfahrung aus über 50 Jahren ist,daß Katzen Freigang brauchen...Eine Wohnung ist vom angestammten Lebensraum einer Katze weit entfernt und 2 Katzen einsperren ,ist immer noch einsperren und löst das Problem nicht,sondern verdoppelt es unter Umständen.


Warum ist es euch denn aktuell nicht möglich? Was spricht denn dagegen? Es wäre wirklich von Vorteil wenn ihr dem Kitten eine andere, gleichaltrige! Katze organisiert.

Ausgang nicht möglich okay.

Zweite Kartze nicht möglich für wie lange? Mein Kater war ein paar Monate allein, aber halt gut sozialisiert, ich würde versuchen ne Zweite Katze her zu bekommen. Wieso geht das nicht? 

Finanziell? Zeitlich? Oder was meinst du?

Wie gesagt nicht lange. Ich kann offen und ehrlich sagen bis spätestens zum ersten Geburtstag, nicht später . Nicht finanziell, sondern zeitlich. Vorerst kann es nur so sein.. Du meinst also, auch mit paar Monaten kann sich noch etwas zum Positiven ändern?

0
@sln06

zeitlich dürfte kein Problem sein, denn junge Katzen beschäftigen sich viel miteinander und so müsst ihr nicht mehr zeitlichen Aufwand betreiben als mit einer Katze. 

0

Wenn es nur an der Zeit liegt, dann hol dir eine Zweite Katze bitte, dann brauchst du minimal mehr Zeit beim Kisterl machen und Füttern, aber beim Spielen um die hälfte weniger. Weil die Katzen gemeinsam spielen. Mittlerweile brauch ich im spielerischen einmal am Tag das Spielzeug wechseln und mit einer Katze ein bissi Schnürl spielen, der Rest fen machen sie zusammen. 

0

Die Katze könnte im schlimmsten Fall hin und wieder depressiv werden falls sie alleine  ist/aufwächst. Aber Katzen sind von Natur aus auch Einzelgänger, deshalb wäre es nicht allzu schlimm. Ich kann mir jedoch vorstellen dass das sozial verhalten der Katze dadurch evtl beeinflusst wird. Sie wird evtl schlecht auf andere Katzen reagieren (vorübergehend) da sie es nicht gewohnt ist mit Artgenossen untereinander zu sein. Schenkt der Katze einfach genug Aufmerksamkeit, spielt mit ihr und dann wird das alles ! Viel Glück 

Katzen sind KEINE Einzelgänger. Im Gegenteil. Sie brauchen dringend soziale Interaktion.

4

Katzen sind von Natur aus KEINE Einzelgänger sondern sehr soziale Tiere die für ihr Wohlbefinden zwingend Kontakt zu Artgenossen brauchen...

Beim Antworten sollte man schon besser als der Fragesteller informiert sein ;)

4

Hi,
immer dieses Märchen von unbedingt zwei Katzen, die Chance, dass die sich gut verstehen ist 50:50 aber sich gut die Zeit vertreiben und stundenlang allein bleiben können 0%

Wer keine ausreichende Zeit für eine Katz hat der möge bitte nicht zwei ausprobieren sondern keine halten!

Wenn Katzen teurer wären würden solche Experimente deutlich seltener stattfinden, was für die betreffenden Tiere zu wünschen wäre.

Es liegt nicht am finanziellen, vorerst kann es nur so sein.

0

Was möchtest Du wissen?