Verzweifelt, hoffnungslos, ich weiß nicht mehr...?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du machst nichts falsch. Höchstens dass du zu wenig falsch machst was aber nicht der schlimmste Fehler ist. Google mal nach der Nummer gegen kummer (geht glaube ich auch per e-mail) die kennen sich mit soetwas besser aus.

Fast jeder liebt seine Mutter obwohl man diese leistungsdruckorientierten Eltern immer öfters antrifft.

Als erste Hilfe kann ich dir nur empfehlen bewusst an schöne Dinge zu denken die passiert sind. Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.

DU machst gar nichts falsch.

Deiner Mutter sollte mal von ausserhalb der Familie gesagt werden, dass der Druck, den sie auf Dich ausübt, gar nicht gut ist. Dadurch musst Du ja alle Lust verlieren.

Bleib halt in der Schule für Dich und überhöre die "Beschimpfungen". Die, die das sagen, sind nur neidisch. Bestimmt gibt es auch noch andere Schüler, die so sind wie Du - Du musst sie nur finden.

Schau in den Spiegel und sage Dir: Ich bin gut so, wie ich bin. Hassen musst Du Dich nämlich nicht.

hey..

ich kann dir nur sagen wie ich das ueberwunden habe.

denke immer positiv und trage alle negativen Sachen als Ruestung.

Fuer den Anfang habe ich mich auch entschieden mich als was besseres als die anderen zu fuehlen, dies ging aber nur durch einen guten Freund den ich kennenlernen durfte. ich bin da auch sehr stark gehaenselt worden und Mutter war noch alkoholikerin..

ich weiss das ich dir damit leider nicht viel helfen konnte, aber wie soll man soetwas schnell mal als Kommetar ausdruecken.. fest steht du magst Animes, wie ich. Dadurch fande ich jede Menge Leute mit denen ich mich super verstehe! :)

0

Was möchtest Du wissen?