Verzweifelt. Fahrschule wechseln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten wechsle deinen FL . Er sollte auch geduldig sein und er kann dir deine Fehler normal erklären und nicht immer genervt bzw. motzen. Deine Fahrstunden sollten dir Spaß machen und du solltest Aufkeinenfall Angst vor den nächsten Fahrstunden haben. Wenn du willst kannst du auch die Fahrschule wechseln.
Viel Spaß Erfolg.
Hoffe der nächste FL ist besser .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat die Fahrschule nur einen Fahrlehrer?

Wenn ja, ganz ehrlich würde ich die Eltern einschalten und ihnen sagen das du dich unwohl fühlst. 

Du kannst natürlich auch mit ihm selber reden wenn du dir das zutraust

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Fahrlehrer "steuert" das Auto solange bis der Schüler alles Richtig macht ...

Wenn Du ein Auto fährst, musst Du das tun wie ein Roboter ....und das muss er Dir beibringen. Wenn Du also einen Milimeter zu weit rechts fährst, dann muss er das sofort korrigieren und er kann dann hingehen und Dir sagen, dass Du konzentriert fahren sollst.

Bei einem guten Fahrlehrer fährt der Schüler genau so wie es sein muss, wenn er das nicht macht korrigiert der Fahrlehrer. Schimpfen darf er nicht ... er muss Dir nur deutlich machen, dass er eingreifen musste, weil Du etwas falsch gemacht hast.

Alles was Du falsch machst, muss der Fahrlehrer so korrigieren, dass das Auto so unterwegs ist, wie das sein muss.

Ein guter Fahrlehrer meldet Dich dann zur Prüfung an, wenn er eine Stunde lang, nicht mehr eingreifen musste.

Dass er mal schimpft, wenn Du versuchst etwas falsch zu machen, ist akzeptabel. Das darf aber dann nur dazu führen, dass er das Manöver, wo Du etwas falsch machen wolltest, ein paar mal neu mit Dir übt.

Meine Fahrlehrerin hat mir das Autofahren in 5x45 Minuten perfekt beigebracht. Selbst in den ersten Minuten (ich habe mit dem Autofahren vor dem Hauptbahnhof einer Grosstadt angefangen) konnte ich keinen Fehler begehen und wurde ausgeschimpft, wenn ich versucht habe etwas falsch zu machen ... und dann hat die Fahrlehrerin die Situation, in der sie mich bei einem Fehler korrigiert hat, mehrfach neu provoziert. So lange, wie ich den Fehler wiederholen wollte, den ich machen wollte.

Im Grunde genommen ist es so, dass ein menschlicher Autofahrer nur ein Vorläufer von den elektronischen Steuerungen ist, die in Zukunft in den selbstfahrenden Autos, die Fahrzeuge steuern werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So Sprüche hat mein Fahrlehrer auch mal gemacht, war aber seine Art von Humor und meine ebenfalls.

Einfach mal bisschen weniger verweichlicht sein und den Mist durchziehen. Das ist eine Fahrschule und kein Lebenswerk, du musst den Kerl nicht ewig ertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Chemie nicht stimmt, dann wird das nichts. Mit manchen Menschen kommt man einfach nicht klar. Wie du es schilderst ist da der Wurm drin.

Wende dich an eine andere Fahrschule und schildere die Situation kurz. Dort kannst du in Ruhe und Frieden deinen FS machen.

Viel Glück dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?