Verzweifelt, was soll ich tun..Ausbildung oder Fachabi..Mathematik sehr wichtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mathe spielt leider für viele Leute eine sehr wichtige Rolle aber ich bin eher der Überzeugung, dass es auch um anderes geht. Du musst deine Bewerbung ja nicht auf deinen Noten aufbauen sondern schreibst über soziale Tätigkeiten und Dinge wieso du der richtige bist. Manchmal muss man auch herausstechen. Also sollte das Ziel sein mit der Bewerbung zu überzeugen und trotz 'schlechter' Note ins Vorstellungsgespräch zu kommen. Dort dann auch nicht darüber sprechen wieso das ist sondern hauptsächlich die anderen Fragen gut beantworten. Wenn Mathe jetzt natürlich extrem wichtig ist in den Job, für die Firma könntest du es noch über ein Praktikum versuchen. Dort musst du dann nur gut arbeiten und kannst dann die Bewerbung abgeben. Ist natürlich die Frage wie schnell das jetzt gehen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Note ist nicht entscheidend für deine berufliche Zukunft. Ich hatte im Abi 8 Punkte in Mathe (=3 glatt) und studiere dennoch Banking & Financing. Eine einzige Note wird deine Ausbildung/Studium nicht ruinieren. Lass dir von deiner Schulleitung eine Qualifikation schreiben für das Gymnasium und geh darauf und probier es doch mit dem Fachabi/Abi. Unternehmen werden nicht nur auf deine Mathenote achten, gerade weil auch diese wissen, dass mit der Mathematik, die ihr zum Ende hin gemacht habt, ihr nie wieder zu tun haben werdet - in keinem Beruf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematik ist in fast jedem Job unwichtig, aber bei dir kommt es ja wohl
erst mal auf die Noten an. Was ist "das Q"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BalisongOwner
08.06.2016, 08:55

das stimmt nicht, mathe ist für die meisten ausbildungen sehr, sehr wichtig

0
Kommentar von MeMyselfAndIx
08.06.2016, 20:02

Q= quali  (für das Abi)

0

Was möchtest Du wissen?