Verzweifel an unerklärlichen körperlichen Symptomen, Atemprobleme, Druck im Bauch usw.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du mit Deinen Freunden unterwegs bist,dann bist Du abgelenkt und beobachtest nicht ständig Deinen Körper.Das wast Du hadt nennt man Hypochondrie.Du suchst ständig nach Zipoerlein,tastest Dich selber ab wo es weh tut,und dann tut es auch weh,ich vermute Du hast alle Gesundheitsfohren im Imternet schon durch!So leid es mir tut,aber das Problem liegt bei Dir im Kopf,nicht am Körper,die Psychologische Behandlung sollte in diese Richtung gehen,da kann möglicherweise zusätzlich eine begleitende Behandlung eines Psychiaters bessere Erfolge bringen.Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe das Du die richtige Hilfe bekommst,gruss andie

ich kenne ja deine Lebensumstände nicht, aber ich hatte auch mal so eine Phase, wo mich mein Körper für jedes essensmässige Fehlverhalten "abgestraft" hat.

Mir persönlich hat es geholfen, auf Vollwertkost umzusteigen, Inzwischen mache ich Yoga und mache mir ingesamt einfach nicht mehr soviel Sorgen. Es gibt auch sehr gute andere Entspannungstechniken. Körper und Seele hängen zusammen. Möglicherweise ist auch ein Gang zum Heilpraktiker mal sinnvoll. Ich drück Dir die Daumen, dass du dein Gleichgewicht wiederfindest.

sowas gibt es anscheinend stressbedingt haeufiger bei maennern. hab' grad mal rumgegoogelt. ist also, wenn du schon so eingehend untersucht wurdest, gut moeglich, dass es was psychosomatisches ist.

das wuerde auch erklaeren, warum es beim weggehen nachlaesst oder weg ist und hinterher umso schlimme wird, wenn der alltag dich wieder einholt.

vielleicht musst du mal ein anti-stress-programm absolvieren. aber das sind freilich alles nur vermutungen.

Ferndiagnosen über das Internet sind nicht möglich. Die Symptome, die Du schilderst, sind so weit gestreut, dass man auch unmöglich zuordnen kann, wo man da mit einer Verdachtsdiagnose am ehesten anfangen sollte. Es sind ja auch schon alle möglichen Untersuchungen gemacht worden.

Was man vielleicht noch machen könnte: Kernspintomographie vom Oberbauch, Röntgen der Lunge, dann Herzuntersuchung beim Kardiologen. Wenn das alles nichts ergibt: Blutprobe im Speziallabor auf Autoimmunerkrankungen hin untersuchen lassen.

Ansonsten kann es auch psychosomatisch sein. Dafür gibt es Spezialkliniken.

Hallo Jerrymor,

Dein Beitrag ist nun schon eine Zeit lang her, mich plagen seit 1 Jahr nun täglich die exakt gleichen Symptome.

Alles begann nach einer panikattacke.

Hast du mittlerweile herausgefunden was du hast bzw. Hoffentlich hattest? 

Wäre über Hilfe sehr froh.  

Lg

Was möchtest Du wissen?