Verzug durch einfaches anwaltliches Aufforderungsschreiben mit Fristsetzung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

ein Verzug kann auch ohne jegliche Aufforderung eintreten!

Z. B. bei der Wohnungsmiete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Aber das ist in den meisten Fällen nicht einmal nötig, weil oft schon zuvor der Verzug eingetreten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,

Ein Anwalt wird Dir zur Erledigung gewisse Fristen setzen nach deren Verstreichen Du im Verzug bist und er ggf. weitere Schritte einleiten wird.

ABER

Unsere lieben Anwälte (sicher nicht alle aber doch einige) setzen schon oft lustige Fristen. Ich habe an einem Samstag Nachmittag Post von einem Anwalt erhalten der mir eine Frist bist zum darauffolgenden Montag gesetzt hatte. Nun habe ich ehrlich überlegt ihm einen nassen Wachlappen zu schicken damit er sein überhitztes Gehirn abkühlen kann.

Die Fisten die gesetzt werden müssen also angemessen sein, Du musst also Gelegenheit bekommen Dich ggf. informieren zu können um dann entsprechend zu reagieren. Sind die Fristen zu kurz und das kommt vor, den gesetzten Fristen einfach widersprechen und eine angemessene Frist verlangen.. ja verlangen, darum muss man nicht bitten.

Schaffe ich es in einer angemessenen Frist nicht, dann kann ich um eine Verlängerung bitten, der wenn der Zeitraum der Verlängerung angemessen ist, auch zugestimmt wird. Dann allerdings ist Schluss mit Lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der kann sogar mündlich mit Fristsetzung ohne jegliches Schreiben eintreten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?