Verzögert hoher Zuckerkonsum die wundheilung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich tendiere ja zu Arnica D6 Globulis von DHU zur Wundheilung und nach Operationen.

Wie kommst du darauf viel Zucker zu konsumieren,welches als Nachweis sogar schädlich ist?

Früher hatte man zur Wundheilung übrigens Zucker auf die Wunde gestreut.Möglicherweise hast du hier was verwechselt?

http://www.krankenhaushygiene.de/informationen/hygiene-tipp/hygienetipp2011/354

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerndDerMarder
19.06.2016, 15:27

Ich bin es gewohnt Tee,  Kaffee etc. mit Zucker zu  trinken, weil es mir ohne nicht schmeckt. Cola trinkt man dann zwischendurch obwohl ich weiß was für mist das ist. 

0

Nein solange du keine Kohkenhydratestoffwechsel - Störung hast oder andere Störungen, Erkrankungen der Gefäße und des Kreislaufsystems verlangsamt der es nicht. Dein Körper braucht aber zur Wundheilung vorallem eins, und zwar eine ausreichende Eiweißversorgung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gar nicht so einfach zu sagen. Sicherlich benötigt der Körper für die Wundheilung auch Zucker. Aber ein Übermaß ist eher schädlich. Du musst wissen, dass auch Bakterien in der Wunde sich vom Zucker ernähren. Wenn viel Zucker vorhanden ist, können sich die Bakterien auch besser bzw. schneller vermehren. Dann kann sich die Wunde entzünden und die Wundheilung beeinträchtigen bzw. verlangsamen. Im schlimmsten Fall sogar aufheben und eine Sepsis verursachen. Je nach dem wie sauber deine Wunde ist bzw. wie gut und sauber der Chirurg gearbeitet hat, sind entweder kaum Bakterien in der Wunde oder sehr viele. Da du schreibst, dass die Wunde von innen zuheilen soll, war es bestimmt ein Abszess, Hundebiss oder ähnliches. Das bedeutet, dass die Wunde sowieso nicht Keimfrei ist. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass hinlänglich bekannt ist, dass die Hygiene in den Krankenhäusern sehr zu wünschen übrig lässt. Eine Studie besagt, dass jeder dritte Patient auf einer Intensivstation mit einem MRSA angesteckt wird bzw. entlassen wird. Grund dafür ist der Personalmangel. Also ernähre dich normal mit Eiweiß, Gemüse und Obst. Da Zucker in fast jedem Produkt sowieso vorhanden ist, brauchst du es nicht zusätzlich zuführen. Auch Fett kommt in vielen Produkten automatisch vor. Denn das braucht man auch. Besonders für die Aufnahme von Vitamin A, D. E, und K. Cola, Fruchtsäfte usw. würde ich nur in geringen maßen zu mir nehmen. LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz im gegenteil, zucker ist sogar ein Heilmittel, allerdings mit dem Nebeneffekt das es sich in fett umwandelt bzw. der  Übermäßige Konsum  daran,  krank machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerndDerMarder
19.06.2016, 15:22

Das heisst Zucker kann die Heilung meiner Wunde beschleunigen ? 

0

Man kann also meine Frage eindeutig als nein beantworten?  Und ich sollte den Eiweißkonsum steigern um die Heilung positiv anzuregen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?