"Verziert" man eine (Praktikums-)Bewerbung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo SaraWarHier,

eine Bewerbung muss durch inhaltliche, nicht formale Originalität überzeugen. Mängel im Inhalt können nicht durch eine "originelle" Form ausgeglichen werden. "Verzierungen" in der beschriebenen Art werden eher negativ registriert. Hier kannst Du auch mal schauen: karrierebibel.de/?s=kreative+Bewerbung

Für ein Schülerpraktikum empfehle ich generell den persönlichen Kontakt als ersten Schritt. Wenn der Betrieb bei Dir in der Nähe ist, geh einfach mal dorthin und erkundige Dich nach einer Praktikumsmöglichkeit! Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Praktikumsmöglichkeit für Dich gibt (oder es Dir dort nicht gefällt), hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal einen Entwurf hier ein (bitte vollständig und anonymisiert) und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/schuelerpraktikum-bewerbung-aufbau-und-mustervorlage/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt habe ich gesehen, dass eine Mitschülerin das Bewerbungsschreiben etwas...frisiert hat, indem sie Fotos draufdruckte, die etwas mit ihrem Wunschpraktikum zu tun hatten.

Oh, hübsche Bildchen sind doch immer toll. Nein ernsthaft: man kann zwar versuchen, mit einer originellen Bewerbung Aufmerksamkeit zu erregen. Aber so wie du das beschreibst, klingt das alles andere als professionell, sondern eher - bitte entschuldige - nach billiger Effekthascherei. Für ein Schülerpraktikum mag das vielleicht noch durchgehen als "Mädchen-Bewerbung". Aber ich bekomme selbst recht viele Bewerbungen auf den Tisch, bei denen es um mehr als ein Schülerpraktikum geht, und bei mir würde das vermutlich im Mülleimer landen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei,

ich finde es gut, wenn Bewerbungsschreiben einen Touch Persönlichkeit haben: sprich ein Briefkopf, eine Bordüre, eine Schriftart, die der des Unternehmens entspricht.. Irgendwas was klar macht, dass es nicht einfach nur aus dem Internet abkopiert wurde, sondern dass hier ein Mensch mit einer echten Persönlichkeit schreibt. Aber wir du schon gelesen hast, gibt es dazu unterschiedliche MEinungen :). Klar, keine Bilder oder Fotografien, aber ein kleines Alleinstellungsmerkmal mag ich schon.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?