Verwirrung mit Einstellungsgrößen - Supertotale/Vogelperspektive

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi pitchoune, eigentlich ganz einfach:

  • Bei der Supertotalen ist der Bildgegenstand eine Landschaft. Zwar können Menschen im Bild vorkommen, sie erscheinen jedoch verschwindend klein. Deshalb wird die Einstellung auch Panorama oder Weitwinkel-Einstellung genannt.

  • Wird ein Bild aus einer Perspektive aufgenommen, die oberhalb der normalen Augenhöhe liegt, spricht der Fachmann von der Vogelperspektive. Sie wird meist dann verwendet, wenn Objekte kleiner dargestellt werden sollen, als sie eigentlich sind. Weiterhin wird die Vogelperspektive verwendet, um dem Zuschauer einen Überblick über den Raum zu geben, in dem sich die Handlung abspielt.

 - (Technik, Film, Kamera)  - (Technik, Film, Kamera)

Danke für Deine Bewertung, Grüße.

0

Supertotale ist eine Panorama Aufnahme, unabhängig von der Perspektive ( Standort der Kamera ) Vogelaufnahme ist immer der Standpunkt grundsätzlich aus der Luft aufgenommen ( Fixiert an Gestell oder Sativ oder andere Hilfsmittel oder Fluggerät ) Vogelperspektive kann auch in Supertotale aufgenommen sein. Hier für ( für Supertotale ) benötigt man ein extremes Weitwinkel oder Fisheye Objektiv.

Was möchtest Du wissen?