verwirrung bei den Ratten .!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man vergesellschaftet Ratten so richtig:

Man setzt die neue Ratte in einen Käfig und lässt sie sich erst mal einleben und ein bisschen markieren usw. Die anderen Ratten bleiben natürlich in dem anderen Käfig bzw. Voliere. Dann wird mal ein wenig Streu, Häuschen, Käfig etc. ausgetauscht. Und dann erst können sie sich mal auf einem neutralen Gebiet treffen. Erst kurz, dann mal in längerer Form steigern und dann mal schauen wie sie mit der Neuratti in der eigenen Voliere so umgehen. Wenn es gut klappt, dann ist die Vergesellschaftung abgeschlossen.

Eine Rattenvergesellschaftung ist schon ein etwas längerer Prozess der sich innerhalb von mehreren Tagen bis Wochen abspielt. Alle Ratten in einen neu gekauften Käfig setzen ist ein NoGo zudem auch jeder Käfig aus dem Handel fast zu klein ist.

Keine Ahnung was du mit Auslauf meinst, aber kannst die nicht mal länger zusammen lassen? Mit Futter und allem dazu. Da verstehen sie sich ja. Brauchen vielleicht mehr Zeit. Aber es kommt auch vor, dass es niemals klappt. Tiere haben eben auch Anti- und Sympathie.

Lass es lieber. Der Käfig ist eben das Nest der Ersten. Da haben die Neuen nichts zu suchen. Es hilft nichts. Du musst den Neuzugängen ein eigenes Nest (Käfig) bieten.

Der käfig war neu ,hab ich extra für die geholt !

0

Was möchtest Du wissen?