Verwirrt-Wie errechnet sich das Krankengeld?

7 Antworten

Es ist richtig:

Das Krankengeld beträgt 70 % des Bruttoentgelts auf der Basis des letzten Abrechnungszeitraumes des Arbeitgebers (also von November 2017, als Du wegen der Erkrankung Lohnfortzahlung in Höhe Deines Arbeitsentgelts erhalten hast), aber nicht mehr als 90 % des Nettoentgelts.

Das Krankengeld für Dezember 2017 ist also eindeutig zu niedrig berechnet - wenn nicht Umstände eine Rolle spielen, die hier nicht bekannt sind.

Dir bleibt also nichts anderes übrig, als Dich mit Deiner Krankenkasse wegen der Zusammensetzung/Höhe Deines Krankengeldes in Verbindung zu setzen und Auskunft zu verlangen.

Danke dir. Meine Beraterin schickt mir die Zusammensetzung per Post.

0

Ergänzung/Korrektur:

Sorry, ich habe bei Deinen Datumsangaben falsch gelesen: 01.12.-31.12. statt richtig "01.12.-12.12."!

Damit würde Dein Krankengeld für Dezember insgesamt ca. 904 € betragen, das wären etwa 71 % Deines Nettoentgelts.

Damit bist Du schon ungefähr bei dem Dir tatsächlich zustehenden Betrag

2
@Catana99

Teile doch mal grob/ungefähr mit, was Dir die Krankenkasse über die Berechnung erklärt.

0

die 90% bzw. 70% beziehen sich auf einen ganzen Monat.

die 350 Euro sind aber nur anteilig. nämlich für die Zeit 1.12.-12.12.

du kriegst für die Zeit 13.12. - 31.12. nochmal Krankengeld extra ausgezahlt, wenn du die nächste Krankmeldung beibringst.

vorausgesetzt die neue Krankmeldung wird ausgestellt bevor die alte abgelaufen ist. sonst hast du ein dickes Problem.

Also ich bin seit 13.12 bis 15.01 jetzt krank geschrieben

0
@Catana99

dann denk dran, dass die nächste Krankmeldung spätestens am 15.1. ausgestellt werden muss.

du erhälst dann Krankengeld für die Zeit 13.12. - 15.01. ausgezahlt.

1
@eulig

Ja ich weis Danke dir. Nur es kommt mir so wenig vor... keine Ahnung

0
@Catana99

Die Kasse zahlt aber nur bis zum Unterschriftdatum des Arztes, hier 12.12. Du musst nach der Angabe oben am 15.01. spätestens zum Arzt. Wenn Wochenende lieber einen Tag früher. Da du derzeit noch nicht im Leisutngsbezug beim Arbeitsamt stehst, ist die Nahtlosigkeit ganz wichtig. Ein Tag Lücke und das Krankengeld ist beendet.

0

Krankengeld Berechnung von welchem Lohn?

Am 1.10 hab ich den Job gewechselt.

Habe dann festgestellt, dass es gesundheitlich einfach nicht mehr geht (Altenpflege) habe mich dann am 11.11 krank schreiben lassen (bin bis jetzt immernoch krank)

Seit 1.12 bin ich arbeitslos, aber halt noch krank.

im November habe ich mit ausbezahlten Überstunden und Urlaub glaube ich um die 1500 netto bekommen.

wird das Krankengeld von diesem Lohn berechnet?

...zur Frage

Sonn/Nacht und Feiertagszuschläge brutto/netto?

Hallo erstmal an alle,
meine Dame hat ihre abrechnung bekommen 58€ Sonn- und 42€ Nachtzuschläge im Monat April.
Sind die zuschläge nicht steuerfrei?
das heißt nettolohn+100€ auf den nettolohn?Er wurde auf den Bruttolohn angerechnet?
z.b 2000 brutto grundlohn
abzüge:z.b 600=1400 netto+100zuschlag=1500 netto und
nicht 2100 bruttoabzüge ca 665=1435 netto
mfg

...zur Frage

Gesundschreiben?! Nach Krankengeld ALG1! Wie geht es weiter?

Hallo,

ich war längere Zeit krank, habe Krankengeld und deshalb leider auch meine Kündigung erhalten! Da ich mich beruflich ohnehin umorientieren will (neue Ausbildung), habe ich mich bereis WÄHREND meiner Krankheit bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Wir haben (u.a. auch schriftlich) festgehalten, dass ich mich bereis arbeitssuchend vorgestellt habe und mich am ersten Tag bei wieder Gesundheit erneut vorstelle!

Da ich mich (wie bereits erwähnt) beruflich umorientieren will, schreibt mir mein Arzt auch etwas, dass ich meinen vorherigen Beruf nicht mehr ausüben kann!

Ich habe am 11.11. um 13.30 Uhr einen Arzttermin und habe vor, mich wieder gesundschreiben zu lassen!

Nun zu meinen Fragen:

  1. Kann ich mich am 11.11. für den 12.11. gesundschreiben lassen? (Weil ich ja erst mittags den Termin habe und darum am 11.11. ja eigentlich noch krank bin)

  2. Ich gehe am 12.11. gleich morgens zur A.f.A. Was muss ich alles mitbringen, um ALG1 zu erhalten?

  3. Ich bekomme ja bis 11.11. Krankengeld! Ab wann kann ich mit dem ALG1 rechnen, da ich ja Ende November/Anfang Dezember Fixkosten zu zahlen habe...!

  4. Ich hatte ein ungefähres Bruttogehalt von 2400 €, Netto etwa 1630 € und habe errechnet, das das ALG1 in etwa auf 930 € käme! (700€ weniger!!!!!) ist das in etwa richtig?

Danke im Voraus!

...zur Frage

mein Krankengeld wurde gepfändet besser gesagt mein Konto, was tun?

hallo an alle was kann ich tun um an mein Krankengeld zu kommen.

ich habe eine Firma pra Group die mein Konto gepfändet hat und ich seit einem jahr Krankengeld erhalte durch einen Unfall. die Firma verlangte Dokumente die habe ich alle eingereicht und sogar noch weil ich mehr Krankengeld erhalten habe als letzten Monat 150 euro überwiesen. alles habe ich gemacht was sie verlangten der Gerichtsvollzieher sagte zu mir ich solle ein p Konto einrichten nur hätte ich dies getan hätte ich keine miete kein Strom kein unterhalt zahlen können da mein Konto ein dispokonto ist.

die Mitarbeiter sagten wenn ich all dies erfüllen würde würden sie mir mein Konto ruhendstellen doch sie taten es nicht.

ich erklärte ihnen das ich Medikamente benötige die leer sind und wenn ich die nicht nehme kann es passieren das mein herz rumspinnt,desweiteren habe ich einen Termin im Krankenhaus wegen einem endgespräch um endlich wieder arbeiten zu können, ich miete Strom und unterhalt zahlen muss aber sie der Meinung sind ich muss lückenlos kontoauszüge einbringen wo ich bereits gesagt habe ich habe ihnen alle kontoauszüge gesendet die ich habe sowie den krankengeldbescheid den sie wollten haben sie auch, sie sagten sie benötigen den von jeden Monat wo ich darauf sagte ich habe nur einen bekommen wo drauf steht das ich das erhlalte pro tag an Krankengeld sowie ihnen alle kontoauszüge lückenlos gesendet habe.

der Firma ist alles egal trotz das ich alle aufgaben der Firma erfüllt habe , ist das rechtens das sie überhaupt so umspringen können , ich ihnen angeboten habe sogar einen Dauerauftrag zu machen wo monatlich 20-50 euro monatlich hingehen finden sie ja alles okay aber sie benötigen weitere Dokumente.

ich habe der Firma auch gesagt das ich das nicht okay finde da es eine wucht ist und ich somit alles verlieren werde wie Wohnung und arbeit denen ist es egal so ihr spruch mehr können sie nicht machen.

bitte um Rückantwort...

...zur Frage

Fester brutto lohn (1800 euro) = Fester Nettolohn (1200 euro)stimmt das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?