Verwendung/Bedeutung des Wortes "beizeiten"?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als für mich bedeutet es in nicht so ferner Zukunft(Zeit). Also weder soball wie möglich noch ewige Zeiten verstreichen lassen.

LG

Edgar

Das Wort "beizeiten" bedeutete allein "rechtzeitig", "zur rechten Zeit".
 Bei Deinem ersten Beispiel verwandtest Du genannten Term korrekt, beim zweiten fügt sich "irgendwann", "demnächst", "in Bälde" besser in den Satz ein. 


Im Zusammenhang des Dialogs bedeutet der Ausdruck, dass die Tat in absehbarer Zeit, binnen Kurzem, demnächst erneut vollzogen werden soll. 

2

Bist du denn Asperger? Daher gehe ich von aus, dass du den Dialog  ohnehin wörtlich nimmst, auch wenn er anders gemeint sein könnte, da mir gewisse Aspekte des AS bekannt sind.. die aber auch nicht bei allen gleich ausfallen.. Oder. hmm..

0
36
@kaffeesatz477

Nein, den Nutzernamen wählte ich aus anderem Grund. 
Im Übrigen ist das Gepräge des Asperger-Syndroms bei solch einem Dialog irrelevant; die Semantik ist offenkundig. 

Meine Antwort ist korrekt. 

3

Warum stellen so viele Leute hier gesundheitliche Fragen, obwohl ihnen klar ist, dass sie zum Arzt gehen müssen?

Ich stehe ratlos vor diesem Phänomen. Ist das dieselbe Scheu, die jemanden davon abhält, beizeiten zum Arzt zu gehen und bis zum Wochenende zu warten, dann aber in die Notaufnahme zu gehen?

...zur Frage

Warum beginnen Märchen mit "Es war einmal" statt "Es gab einmal"? Ist das eine alte Grammatik?

Bei "Es war einmal" gibt es schon ein Subjekt! Also zB das "Es war einmal ein Hexenmeister" enthält schon zwei Subjekte, finde ich, was im Allgemeinen nicht in einem Staz vorkommen kann. (Außer bei Auflistung und bei mehreren Satzteilen).

Wenn das "es" ein Demonstrativpronomen wäre, dann wäre es normal, hätte es nur ein Subjekt, wie zB "das ist ein hund, das war eine Katze". Aber in diesem Ausdruck ist das kein Demonstrativpronomen, und so benutzt man "es gab einmal..." öfter, außer Märchen, nicht wahr?

Wie entstand diese Grammatik? Gibt es noch andere beispiele wo es mehrere Subjekte in einem Satz gibt?

...zur Frage

"Mysteriösität", sagt man das so?

Ist das so richtig, wenn nein, wie kann man das sonst schreiben:

"Mit einer Spur von Mysteriösität."

Bitte um Antworten. :)

...zur Frage

Kommt vor "wie auch" ein Komma?

Hallo, hab ein Probleme mit folgendem Satz und bin mir nicht sicher, ob man vor "wie auch" ein Komma setzen soll oder nicht: Das Berufsbild des Krankenpflegers passt perfekt mit meinem bisherigen beruflichen wie auch persönlichen Werdegang zusammen. (Das ist nicht der Originalsatz den ich verwenden werde, wollte nicht das Original ins Internet stellen :) ) Danke im Voraus!

...zur Frage

Wie soll man auf die Frage "wie gehts, wie stehts" antworten?

Ich finde, dass sich diese Frage einfach blöd beantworten lässt, wird sie im Chat gestellt.

Was antwortet ihr darauf?

...zur Frage

wir haben einen unterirdischen 1000 l grauwassertank im garten, den ich beizeiten mit einer gartenpumpe leer pumpe. wie bekomme ich allerdings den schlamm raus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?