Verwendung Vereinslogo bei Bestellung einer Handyyschale / Urheberrecht

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Normalerweise hast du kein Anrecht auf Vervielfältigung das das Logo dem Verein gehört aber da du dir das nur für dich produzieren lassen machst sollte es da keine Probleme geben, anders schaut es natürlich aus wenn du eine Massenproduktion machst und dadurch das Vereinlogo verfielfältigst....

Habe soeben DOCH eine Antwort erhalten, die mir allerdings nicht schmeckt... "Leider können wir Ihrem Vorhaben einen Artikel herstellen zu lassen nicht einwilligen"

WAS ZUM GEIER MACH ICH DENN JETZT ?

0
@Obelisk2112

Ein "Artikel" ist ein Produkt, das zum Weiterverkauf bestimmt ist.

Zum Eigengebrauch gilt aber das Privileg des Privatmannes, das folgende Verbot für den "geschäftlichen Verkehr" greift also nicht:

"(2) Dritten ist es untersagt, ohne Zustimmung des Inhabers der Marke im geschäftlichen Verkehr

1. ein mit der Marke identisches Zeichen für Waren oder Dienstleistungen zu benutzen, die mit denjenigen identisch sind, für die sie Schutz genießt," (Markengesetz § 14: http://www.gesetze-im-internet.de/markeng/index.html )

Gruß aus Berlin, Gerd

PS. Anders sieht es aus beim Drucker, der das Logo ja "im geschäftlichen Verkehr" verwendet. Wenn er mit dieser Verwendung des Vereins-Logos nicht wirbt, benutzt er das Logo gar nicht "markenmäßig" - sondern lediglich als privates Motiv im Auftrag des privat tätigen Kunden.

1

Was möchtest Du wissen?