Verwendet man Doping in Extremsportarten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Leider ist Doping überall im Sport unterwegs wo es um Hochleistung geht - weil es eben einen Vorteil macht

Und es ist auch naiv zu denken, dass es sich jeweils nur um 1 Mittel handelt. 

Ich glaube mich erinnern zu können dass man vor vielen Jahren bei einer verstorbenen Mehrkämpferin ca 15 unnatürliche Substanzen gefunden hat. 

Es gibt auch öffentlich kaum bekannte Mittel. So wie Angsthemmer - nenne jetzt kein Mittel - damit würdest Du genügend dosiert für 10 Euro gegen Klitschko boxen oder mit einem Schlitten von einer Flugschanze springen. 

Und selbst für Schachspieler / Schützen gibt es etwas für die Konzentration oder eine ruhige Hand. 

Und beim Reitsport kann dann das Pferd gedopt werden, das perfideste Doping überhaupt. Soll es keiner merken, geht das sogar über die Hufe. 

Übrigens sind viele Mittel längst nicht mehr nachweisbar und über den "gelben Markt" leider mit etwas Geschick für jeden zu beziehen. Die Doper sind den Testern immer einige Jahre voraus.

Alles Gute.

Man verwendet eigentlich gar kein Doping.

Dass Doping von manchen Sportlern missbraucht wird, ist nun mal so.

Missbraucht wird Doping in allen Sportarten. Zum einen kommt es darauf an, ob gut genug kontrolliert wird, andererseits hängt es auch vom Sportler selbst ab.

Die Moral sinkt allerdings, wenn nicht gut genug kontrolliert wird und der Sportler davon ausgehen kann, dass sein Konkurrent höchstwahrscheinlich gedopt ist - so geschehen z. B. vor 10 - 20 Jahren im Radsport.


Das ist selbst im Sportstudium mittlerweile Usus.

Was möchtest Du wissen?