Verweise in Excel - Datenkopien in ein Registerblatt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es geht, aber Du musst ein paar neue Formeln lernen und lernen, wie man mit Matrixformeln umgeht:

Beste mir bekannte Einführung:

www.online - excel.de/excel/singsel.php?f=26

Die Formel lautet dann (zB in K1):

{=INDEX(Masterblatt!A:A;KKLEINSTE(WENN(Masterblatt!$G:$G="Schwimmen";ZEILE(Masterblatt!$G:$G));ZEILE(K1)))}

Du kannst die Formel nach rechts und nach unten kopieren.

Achtung: Dies ist eine Matrixformel! Die geschweiften {Klammern} NICHT miteingeben, sondern die Formel anstatt mit einfachem Enter mit der Kombination (gleichzeitig) Strg+Shift+Enter abschließen (nach jeder Neubearbeitung wieder!). Die {Klammern} entstehen dann automatisch.

Schreibtechnisch nimmst Du am besten die rechte Strg- und Umschalttaste, dann gehts mit einer Hand und lässt sich auch leichter merken!  - - -

Noch ein Tipp: Vorläufig kurze Bereiche festlegen (zB $G$1:$G$9, A:A kann bleiben)! Wenn Du in der Bearbeitungszeile einen selbständigen Formelteil markierst und F9 drückst, erhältst Du ein(e) Ergebnis{liste}. Allerdings dann die Zelle mit Esc verlassen (oder rückgängig machen), Enter würde das gezeigte Ergebnis festschreiben! erst hinterher Bereiche erweitern! (mindestens 2 Zellen markieren, Strg+h, ... ersetzen durch ...) --


Willst Du die Blattnamen verwerten, würde das recht kompliziert, schreib die Sportarten besser manuell rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
10.03.2016, 20:14

willst Du erst in Zeile 2 oder 3 anfangen, brauchst Du ein Korrekturglied bei Zeile(), also wenn die erste Nennung in K3 erfolgen soll:

{=INDEX(Masterblatt!A:A;KKLEINSTE(WENN(Masterblatt!$G:$G="Schwimmen";ZEILE(Masterblatt!$G:$G));ZEILE(K3)-2))}

ist kein Eintrag mehr vorhanden, erscheint #Zahl!

übrigens ist da noch ein Trick dabei: ein Wenn, in dem kein sonst-Argument steht, liefert bei Nichtzutreffen der Bedingung Fehler, und KKleinste ignoriert Fehler.

Ansonsten würden nämlich alle Leerzellen mitgezählt!

0

Bei gegebener Einschränkung (kein VBA) ist die Antwort ein klares Nein.

Das gibt es vielleicht auch deswegen nicht "out of the box", weil man das Problem gründsätzlich anders angeht. Einfache Datenschnitte auf eine Pivottabelle - oder gar nur ein Filter auf die Liste - macht genau das gewünschte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube ich habe das Problem verstanden.

Du hast vielleicht schon in einer Tabelle.

Ab da klicke auf die Tabelle, Menüband, Entwurf, Optionen für TabellenFormat, Schaltfläche "Filter" hinzufügen

Jetzt erscheinen kleine Pfeilsymbole auf einer obersten Tabellenzeile.

Klicke die von Spalte G an und klicke dann auf das von (Alles auswählen) und danach nur das welches so brauchst.

Gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?