Verweis wegen Handy auf Klassenfahrt? Und was genau ist ein Verweis?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zur zweiten und dritten Frage:

Eine Klassenfahrt soll ein Gemeinschaftserlebnis sein, bei dem sich die Teilnehmer untereinander auch besser kennenlernen als es sonst in der Schule möglich ist. Dieses Ziel wird aber nicht erreicht, wenn jeder nur auf seinem Handy herumdaddelt oder sich mit seiner Musik abschottet.

Und dass man auch ein paar Tage ohne diese Geräte auskommen kann, wird für manchen ebenfalls ein Lernerfolg sein.

Ein Verweis ist ein schriftlich festgehaltener Tadel. Du könntest es auch als Abmahnung bezeichnen. Heimfahren wird deswegen niemand müssen. Es kann jedoch sein, dass das Handy vom Lehrkörper bis zum Ende der Klassenfahrt einkassiert wird und die Eltern benachrichtigt werden.

Die Lehrer übernehmen die Aufsicht und sind während der Klassenfahrt für euch verantwortlich. Ausserdem ist es der Klassengemeinschaft nicht förderlich, wenn jeder überall mit seinem Handy rumspielt. Hier sollte die Gemeinschaft gestärkt werden und nicht jeder seinen privaten Interessen nachhängen.

Für MP3-Player gilt im Prinzip das selbe.

Ausserdem ist es der Klassengemeinschaft nicht förderlich, wenn jeder überall mit seinem Handy rumspielt

Genau deswegen haben die Lehrer das Recht die Nutzung zu verbieten.

Aber nicht die Mitnahme.

0
@Havege

doch sie dürfen die mitnahme verbieten, wie auch alkohol, drogen, nikotin etc.

0
@Havege

Das Eine bedingt das Andere. Wozu willst du ein Handy mitnehmen, wenn du es nicht nutzen darfst/willst? Etwa als Briefbeschwerer?

1

Deine Fragen müssten ja jetzt geklärt sein aber eine Frage an dich: Wie wollt ihr dann mal zuhause anrufen ohne Handy? Wir durften Handys mitnehmen, jedoch nur bei Busfahrten und wenn wir anrufen wollten und abends mussten wir es abgeben. Was ist wenn ihr mal alleine läuft und etwas passiert und keiner kann Hilfe holen weil er kein Handy mit hat? Frag das mal deine Klassenlehrerin. Nur die Benutzung kann sie verbieten. Jedoch trotz Verbot durfte einer nen iPod mitnehmen und bekam keinen Ärger. Obwohl das ja nen mp3 player ist und kein Handy was verboten wurde.

Das haben wir uns auch schon gefragt, aber unsere Klassenlehrerin meinte es gibt dort Münztelefone mit denen man Zuhause anrufen kann, wenn man möchte. Ich kann es ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen warum wir jetzt kein Handy mitnehmen dürfen (also was das mit dem alleine umher laufen betrifft), aber kann man nix dran ändern. Ich werde sowohl mein Handy als auch mein iPod mitnehmen, alleine schon um mit meiner Freundin zu schreiben (das Telefon wird ansonsten glaube ich relativ teuer und wenn ich auf dem Zimmer dann am telefonieren bin werden die Lehrer das auch sicherlich merken)

0

Weil jeder ständig mit seinem Handy beschäftigt ist und jeder zu jeder möglichen und unmöglichen Zeit die Stöpsel im Ohr hat und sich nicht auf die "Gemeinschaft" konzentrieren kann. So eine Klassenfahrt sollte ja auch die Gemeinschaft fördern und wenn keiner was mitkriegt, könnt ihr gleich Zuhause bleiben. Und man kann wirklich eine Zeitlang ohne diese Technik auskommen, davon ist noch keiner gestorben. Auch das muss man lernen, auch wenn man mit dieser Technik groß geworden ist. Aber lernfähig sollte man bleiben.

Für die Verständigung ist ein Handy für die klassenfahrt wichtig finde ich, aber das macht wohl jede schule anders.

Entweder du nimmst es mit und versuchst dich nicht erwischen zulassen oder lässt es bleiben.

Als würden sich alle daran halten, was der Lehrer sagt, und das Gemeinschaftgefühl auf einer klassenfahrt wird dich nicht gestört nur weil alle ein Handy mitnehmen.

Jedoch dürfen wir dorthin keine Handys mitnehmen.

Eure Lehrer dürfen die reine Mitnahme des Handys nicht verbieten, nur die Benutzung.

Daher wäre auch der Verweis unrechtmäßig.

Welchen Grund könnte das jetzt haben, dass wir auf einmal doch keine MP3 Player mitnehmen dürfen?

Dass die Lehrer gar nicht befugt sind die Mitnahme zu verbieten, weder in der Schule noch auf einer Klassenfahrt.

Deine Lehrer sollten sich mal informieren, das ist ein weiteres Beispiel dafür wie wenig Ahnung Lehrer von dem haben was sie dürfen und was nicht.

doch die lehrer dürfen die mitnahme des handys verbieten. so wurde es in diesem fall wohl mit den eltern abgestimmt.

wird kind erwischt, dann wird das handy abgenommen und verwahrt. ein verweis der in dem fall angedroht wurde ist dann wohl wirksam.

0
@nanadann

doch die lehrer dürfen die mitnahme des handys verbieten.

Nein das dürfen sie nicht.

so wurde es in diesem fall wohl mit den eltern abgestimmt.

Wo liest du das?

Ich sehe nur das hier

jedoch meinte unsere Klassenlehrerin, dass die Lehrer die mit auf Klassenfahrt kommen beschlossen haben

Eine Entscheidung der Lehrer. Nicht der Eltern!

Den Eltern wurde sogar gesagt es seien MP3 Player erlaubt, und auf einmal soll dies nicht mehr der Fall sein?

wird kind erwischt, dann wird das handy abgenommen und verwahrt. ein verweis der in dem fall angedroht wurde ist dann wohl wirksam.

Der Verweis wird nicht wirksam sein, den kriegt man sogar sehr schnell wieder aus der Akte raus. Weil ein Verweis ein zu hartes Mittel ist für diese Situation. Es geht um die Mitnahme eines HANDY, nicht einer Waffe oder ähnliches.

1
@Havege

Wie soll man den Verweis denn dann aus der Akte raus bekommen? Redet man dann einfach mit dem dem Direktor und sagt ihm das es dann rechtlich nicht korrekt ist oder wendet man sich dann direkt an das Schulamt?

0

wozu brauchst du bitte ein handy auf der klassenfahrt? willst du deine mutti ständig anrufen? wozu einen mp3player? du fährst zur klassenfahrt, hörspiele kannst du in deinem bett hören. wichtiger is die technik den heutigen kindern auch nicht geworden, das hatten schon deine altvorderen alles mit: walkmann, discmann, gameboy was auch immer.

dein lehrer will es nicht, du musst du dich dran halten. wenn du dagegen verstößt, bekommst du einen verweis. dieser bedeutet das du von der schule fliegst.

Ich würde Schwänzen. Was ist wen ein Unfall passiert? da kann sich ja keiner melden. Ihr könnt ja einfach abmachen das ihr die Handys nur in eurer Freizeit benutzen dürft, sie komplett zu verbieden halte ich für Schwachsinn.

Wenn ein Unfall passiert, gibt's 100 andere Möglichkeiten, Hilfe zu holen. Oder denkst du, früher sind alle gestorben, nur weil es keine Handys gab?

0
@RosannaLena

Soll ich nun ernsthaft Statistiken für dich heraus suchen wie viele Menschenleben gerettet wurden nur weil es möglich war den Notruf einige Minuten schneller abzusetzen?

Oder glaubst du einfach mal dass es einen Unterschied macht wie schnell zB. der Krankenwagen vor Ort ist?

0
@RosannaLena

kopf an tisch na dann komm mal ein paar Tage ohne Handy aus, und baue einen Unfall, dann können wir uns noch mal Unterhalten. Handy verbot in der Heutigen zeit ist einfach viel zu unwahrscheinlich

0

Was möchtest Du wissen?