Verweigerung durch gesetzteslage?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Verweigerung durch gesetzteslage?

dröseln wir diese Sachlage doch mal anders herum auf:

Die Schulpflicht in Deutschland untergliedert sich in eine Vollzeitschulpflicht (allgemeine Schulpflicht) und eine Teilzeitschulpflicht (Berufsschulpflicht).

Nach Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht unterliegen diejenigen Jugendlichen, die im Sekundarbereich II keine allgemeinbildende oder berufliche Schule in Vollzeitform besuchen, der Teilzeitschulpflicht (Berufsschulpflicht). Diese umfasst in der Regel drei Teilzeitschuljahre, wobei sie sich nach der Dauer des Ausbildungsverhältnisses in einem anerkannten Ausbildungsberuf richtet.

Die Schulpflicht gilt ebenso für behinderte Kinder und Jugendliche.

Quelle:  http://www.kmk.org/bildung-schule/allgemeine-bildung/schulpflicht.html

Wenn Du hier nicht drunter fällst, musst du die Schule erst gar nicht besuchen, kannst also zu Hause bleiben.

Dann solltest Du dir einfache eine Lehrstelle suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal machen eure Stundenpläne nicht "die Lehrer" sondern sie sind Folge der Oberstufenordnung und der einheitlichen Prüfungsordnung. Diese kommen vom Kultusministerium und sind damit quasi Gesetz. Auch die Anzahl der Nachmittagsstunden ist nicht gedeckelt, so dass du auch hier wahrscheinlich in die Röhre guckst.

Du kannst davon ausgehen, dass es allen Schülern in der Oberstufe ähnlich geht, und dass die Lehrer da herzlich wenig für können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist hart und wenn Du es nicht schaffst, brich die Schule ab und mach eine Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ja. Wie viele Stunden sind es denn insgesamt pro Monat?( ohne Freiwillige Fächer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gubt eine obergrenze schau mal beim kultusministerium rein da steht das genau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?