Verweigerung betriebsärztliche Untersuchung - Konsequenzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, denn die Untersuchungs durch den Betriebsarzt ist kein unzumutbares Verlagen seitens des AG.

Über das Thema wurde doch vor zwei oder drei Tagen schon ausreichend geschrieben. Nur eine neue Frage nachzuschieben ändert an der Tatsache nicht. Haben Sie was zu verbergen was ggf. auch nach Monaten noch erkannt werden würde ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MichiABC22 25.03.2014, 14:47

Die andere Frage war aus arbeitsrechtlicher Sicht, diese hier steht in einem anderen Zusammenhang. Nein, ich habe nichts zu verbergen! Es gab im Verwandtenkreis die Situation, dass durch eine scheinbare Routineuntersuchung eine Krebserkrankung festgestellt wurde. Und es ist ja meine Entscheidung, ob ich davon Kenntnis haben will oder nicht.

0
Rofluser 25.03.2014, 14:51
@MichiABC22

dass durch eine scheinbare Routineuntersuchung eine Krebserkrankung festgestellt wurde.

das wird auch bei jeder Vorsorgeuntersuchung festgestellt, oder gehst du da auch nicht hin ?

1
MichiABC22 25.03.2014, 14:53
@MichiABC22

Und noch eine Anmerkung bzw. Anekdote: Ich musste vor zwei Jahren zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Dort wollte/musste man mir einen Zugang legen. Als ich sagte dass ich eine wahnsinnige "Nadelphobie" habe und gern ein Betäubungspflaster auf die Stelle haben wollte, lachte mich die gesamte Besatzunv der Notaufnahme aus. Schön war das nicht.

0
MichiABC22 25.03.2014, 14:55
@Rofluser

Richtig! Ich sagte ja bereits, man muss es nicht verstehen! Aber es ist nun mal so, dass ich nicht wissen will wenn ich etwas schwerwiegwnderes habe! Mein Hausarzt weiß mitlerweile, wenn ich ihn denn mal aufsuche, dass er sich gewisse Untersuchungen bzw. Überweisungen sparen kann.

0
Rofluser 25.03.2014, 15:01
@MichiABC22

dass er sich gewisse Untersuchungen bzw. Überweisungen sparen kann.

es gibt Krebsarten die heilbar sind, aber wenn du unbedingt spaeter mal ueber Jahre leiden willst bis zum schmerzvollen Tod ist das deine Sache ..........

1
MichiABC22 25.03.2014, 15:07
@Rofluser

Naja.....wenn man mal sieht wieviele Menschen kn den letzten Jahren an Krebserkrankungen oder Herzerkrankungen gestorben sind. Das wäre dann, ohne makaber erscheinen zu wollen, sowas wie ein sechser im Lotto! Und hierbei handelt es sich nun quch nicht um eine Tätigkeit bei der man Strahlungen etc. ausgesetzt ist oder um eine Tätigkeit im Gesundheitswesen sondern lediglich um eine Stelle als Kraftfahrer im Güterverkehr.

0
Rofluser 25.03.2014, 15:12
@MichiABC22

Naja.....wenn man mal sieht wieviele Menschen kn den letzten Jahren an Krebserkrankungen oder Herzerkrankungen gestorben sind.

nun ja, wenn man aber sieht das vielen Menschen geholfen worden ist, ich bin einer davon........ kann ich jeden nur raten die Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen..... besonders den Maennern.

1
MichiABC22 25.03.2014, 15:28
@Rofluser

Das freut mich wirklich für Dich!!!!!! Aber, ohne jetzt weiter ins Details und somit weiter weg von der ursprünglichen Frage gehen zu wollen, nicht jeder hat die Kraft sowas durchstehen zu können. Du weisst ja selbst am Besten was da auf einen zukommt.

0

Denke schon, denn Du wusstest von der bedingung und Dein verhalten hat das nicht-zustande-kommen bewirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja warum wird den die Untersuchung verweigert,gehe davon aus ,das es da Ärger gibt von seitens des Arbeitsamtes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der AN will offensichtlich was verschweigen. Das wird Konsequenzen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MichiABC22 25.03.2014, 14:40

Man sollte das nicht nur aus der Perspektive sehen ;-) Es gibt auch Menschen die wollen nichts verschweigen, auch weil es nichts zu verschweigen gibt! Nur möchten sie sich nur vom Arzt ihres Vertrauens untersuchen lassen!

0

Was möchtest Du wissen?