Verwechslung wegen dem Namen

6 Antworten

Da würde ich erst mal unterscheiden, wer Dich mit Herr anredet. Sind es öffentliche Stellen, so würde ich am Schluss als PS hinschreiben. "Ich wurde als Mädchen geboren und bin heute eine Frau" :-)

Bei einer Bewerbung beispielsweise wird es da schon etwas komplizierter. Da würde ich einfach beim Absender Frau dazuschreiben. Außer es geht aus Deinem Lebenslauf eindeutig hervor, dass Du weiblichen Geschlechts bist.

"MfG, Frau Noël..." ==> "MfG, Heike Noël..."

Hey ragetti07,

du könntest ein paar Telefonate führen und das abklären. Du könntes auch das "Frau" bei der Email-Signatur fett markieren oder deinen Namen etwas größer hervorheben.

Oder du setzt ein Bild von dir in die Email-Signatur rein. Das sieht jeder, das du eine Frau bist.

Im Brief könntest du ein Signum erstellen. Eine Kopfzeile in der dein Name drin steht. Oben vor dem Betreff. Das liest normalerweise jeder.

Viel Erfolg ;-) LG Wei Shen.

Ich verstehe immer noch nocht warum man Frauen Noel nennt. Es ist meiner Meinung nach ein Männername.

@WeiShen,

ein Foto innerhab einer Signatur ist zwar eine nette Idee, aber praktisch nicht gut brauchbar.

Es ist zu bedenken, dass bei Empfänger die Darstellung von HTML-Inhalten deaktiviert sein können (bei mir sind sie es stets) und damit kommt eine Bild-Datei nicht zum Tragen.

Die Sache mit dem Vornamen kann tatsächlich zu Verwechselungen führen. Es gibt ja mehrere Vornamen, die sowohl männlich als auch weiblich eingesetzt werden können.

0

Was möchtest Du wissen?