Verwarnungsgeld wegen schwänzen Trotz erfüllter schulpflicht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Deine Schulpflicht erfüllt ist, ist Ländersache... es kann also sein, dass dem noch nicht so ist.

Zudem hast Du ja mit der Schule vermutlich einen Vertrag geschlossen (bzw. Deine Mutter) - zu dessen Einhaltung besteht auch eine Pflicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn bereits eine Verwarnung in schriftlicher Form ausgesprochen wurde,mit dem Hinweis,das im Wiederholungsfalle ein Bußgeld ( Tatbestand/ Länderregelung / Erlaß)  erhoben wird,ist das rechtens,wenn Deine Mutter Dich nicht zum Schulbesuch "angehalten " hat.Das ist ein dehnbarer Begriff.Die Schulpflicht wirst nicht erfüllt haben,sonst wäre das rechtswidrig.Sicherlich gehst auf die Berufsschule als Pflichtschule / Arbeiterklasse? Wenn Deine Mutter erklärt,das Du aus dem Hause gegangen bist,es nicht ersichtlich war,das Du schwänzt,ist ein Bußgeld unzulässig.Hier könnte ein Widerspruch gegen das Bußgeld erfolgreich sein.Du musst dann nicht zahlen,wenn Du kein Einkommen hast.Dann musst Du eine Ersatzmaßnahme machen,Beratungstelle aufsuchen,etc.

Lese mal die Rechtsbehelfsbelehrung,die aufgeführt sein muß.Fehlt diese völllig,ist der Bußgeldbescheid formell unzulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist in der Schule angemeldet und folglich auch anwesenheitspflichtig.

Du kannst nicht einfach "beliebig" selbst bestimmen, wann du mal Lust hast zur Schule zu gehen.

Mit den Bußgeldern seid ihr noch gut bedient. Das könnte auch erheblich heftiger ausfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast übersehen, dass es auch eine Berufschulpflicht gibt.

Abgesehen davon macht Schule Sinn, vor allem wegen der Rechtschreibung. Trotz und trotz haben nämlich völlig verschiedene Bedeutungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast bis 18 Jahre Berufsschulpflicht. Daher stimmt es schon so. Wer schwänzt hat Konsequenzen zu tragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nicht nur 10 Jahre Schulpflicht. Du bist Berufsschulpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TatjanaBlenk 13.07.2017, 12:54

Ja aber man muss nur 1 Jahr in die Berufsschule gehen 

0
123Username456 13.07.2017, 12:56
@TatjanaBlenk

Gemäß § 38 Abs. 3 SchulG dauert die Schulpflicht für Jugendliche ohne Berufsausbildungsverhältnis bis zum Ablauf des Schuljahres, in dem sie das achtzehnte Lebensjahr vollenden. Hierbei ist zu beachten, dass das Schuljahr gemäß § 7 Abs. 1 SchulG am 01. August beginnt und am 31. Juli endet, unabhängig von der Lage der Sommerferien.

Schulrecht

0
Allyluna 13.07.2017, 13:04
@123Username456

Schulrecht ist Ländersache und kann daher variieren. Für Berlin z.B. gilt:

"Nach Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht wird berufsschulpflichtig, wer in einem Berufsausbildungsverhältnis im Sinne des Berufsbildungsgesetzes steht.

Die Schülerin oder der Schüler muss bis zum Ende des Berufsausbildungsverhältnisses die Berufsschule besuchen.

(2) Berufsschulpflichtig ist auch, wer an einem berufsvorbereitenden Lehrgang nach § 29 Abs. 5 teilnimmt und das 20. Lebensjahr noch nicht vollendet hat."

...also nichts mit 18. Geburtstag...;-)

0

Du bist bis 25 Jahren in der Schulpflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Allyluna 13.07.2017, 12:57

Nein

0

Was möchtest Du wissen?