Verwarngeldbescheid ohne Kennzeichen Foto?

4 Antworten

Wie hat das Amt Dich denn entdeckt? Bist Du so bekannt, dass man auf Dich aufgrund eines schlechten Fotos dennoch erkennt, Deinen Namen mit Adresse weiß? Dass ein Zeuge am Blitzer steht, Dein Kennzeichen aufschreibt und es dann an die Behörde weiter gibt und die dann diese Angaben einem bestimmten Foto zuordnen kann, ist auch nicht sehr glaubhaft. Entweder Du schilderst alles, dann kann man Dir Hinweise geben, aber nicht, wenn Du wesentliche Teile in Deiner Frage auslässt. Wenn es stimmt, was Du schreibst, hat die Behörde sehr wahrscheinlich genügend Beweise in der Hand.

Die haben deine Adresse ganz sicher nicht anhand deines Gesichts ermittel, sondern weil auch dein Kennszeichen aktenkundig ist. Was da in deinem Bescheid drin ist, ist nur eine Vergößeung damit du dich besser erkennen kannst. Du kannst davon ausgehen, dass auch ein Bild von deinm Kennzeichen bei den Akten liegt.

Es muß gar kein Bild in den Verwarnbescheid. Da kann auch nur darin stehen, dass du jederzeit die Beweisbilder bei der zuständigen Behörde einsehen kannst.

Wenn du meinst, dass sie keinen Beweise haben, dass es dein Auto ist und du nicht zu erkennen bist, dann widerspeche doch einfach dem Becheid. Wo ist denn dein Problem??? :-)

hey da bin ich mir eben nicht so sicher das die ein Bild von meinem Kennzeichen haben, weil die auf meine Fragen entweder nicht reagieren oder mir sagen das mir das Bild von mir ausreichen muss. Is doch schon komisch!

0

Eine Verwarnung wird wirksam, wenn Du damit einverstanden bist und fristgerecht bezahlt hast.

Das Bild darfst Du Dir angucken, Du hast ein Akteneinsichtsrecht.

Was möchtest Du wissen?