Verwalter eines Hauses mit mehreren Wohnungen?

6 Antworten

Der Verwalter wird von den Eigentümern auf eine bestimmte Zeitvon den Eigentümern gewählt.

Der Verwalter kann allerdings (das meiste) nicht alleine entscheiden. Es gibt auch regelmäßige Eigentümerversammlungen (i.d.R. jährlich) auf denen z.B. ein neuer Verwalter gewählt wird und größere Anschaffungen/Reparaturen besprochen werden. Wenn der Verwalter z.B. der Meinung ist, man sollte das Treppenhaus mal wieder streichen holt wer verschiedene Angebote ein und stellt diese dann auf der Eigentümerversammlung vor. Die Eigentümer können dann abstimmen, ob sie der Renovierung zustimmen oder auch nicht. Andersherum kannst du auch auf der Versammlung sagen, was deiner Meinung nach mal im Haus gemacht werden müsste. Auch hierrüber wird dann diskutiert.

Gibt es hingegen Schädlinge im Haus (z.B. Keller), kann der Verwalter ohne die Eigentümer zu befragen entscheiden, was gemacht wird.

Wo hier genau die Grenze ist (d.h. was kann der Verwalter alleine entscheiden, was nicht) kann ich dir leider auch nicht sagen.

Es kann natürlich passieren, dass die anderen Eigentümer einer größeren Ausgabe zustimmen, du aber dagegen bist. Dann musst du trotzdem zahlen.

I.d.R. bezahlst du in solchen Eigentümerversammlungen auch monatlich ein gewisses Hausgeld, d.h. du musst nicht für jede kleine Reparatur extra zahlen. Könntest dich also mal erkundigen, welche Rücklagen für die Wohnung die du kaufen willst vorhanden sind.

Lass dir auch mal die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen zeigen. Dann siehst du auch, was die letzten Jahre so beschlossen wurde und welche größeren Ausgaben in nächste Zeit evtl. auf dich zukommen könnten.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Als Besitzer bezeichnet man die Personen die eine Wohnung oder Haus gemietet haben.

Eigentümer des Hauses ist dann der oder die Vermieter. 

Ein Verwalter kümmert sich um die Angelegenheiten die das Haus betreffen; er kann auch Eigentümer einer Wohnung sein. wenn es eine Eigentümergemeinschaft gibt.

Der Verwalter wird vom Vermieter bzw. den Vermietern bestellt oder gewählt und er darf nur das machen, wozu er beauftragt wurde.

und gibt es irgendwelche Fallstricke beim Kauf einer solchen Wohnung?

Wenn es 6 Vermieter gibt es z.B. bei Anschaffungen oder Investitionen eben die Gefahr der unterschiedlichen Ansichten.

Wenn ich ein Haus alleine kaufe entscheide ich was gemacht wird.

Die gesetzliche Grundlage bildet das WEG - Wohnungseigentumsgesetz :

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wohnungseigent%C3%BCmergemeinschaft

Vor Ort gibt es für die Eigentümer eine Teilungserklärung, die das jeweilige Eigentum und die Regeln der Gemeinschaft festschreibt.

Ein Verwalter wird für eine bestimmte Zeit von der Eigentümergemeinschaft in einer Eigentümersitzung gewählt und bestimmt.

Kaminofen in Eigentumswohnung

Hallo zusammen ich habe folgendes Problem. Ich bin Besitzer einer Eigentumswohnung in einen 16 Familienhaus allerdings ist es wie folgt aufgeteilt, rechts 4 Familien (da wohne ich) mitte 6 Familien und links 6 Familien. In der mitte ist der Haupt Heizungsraum Zentralheizung (Öl) 2 Ziehender Kamin und rechts sind 2 Kamine vorhanden ( Bis jetzt Tote Kamine der eine geht durch meine Wohnung und durch die von mein Nachbarn über mir und dann ins Freie der andere das selbe nur bei den anderen zwei Wohnungen. Ich habe den Schornsteinfeger schon da gehabt der sagt es ist möglich allerdings wird das komplette Haus von einer Hausverwaltung verwaltet da habe ich einen Antrag gestellt für die Bauliche veränderung, Antrag befürwortet nun muss es noch von der Eigentümer Gemeinschaft befürwortet werden bloss meine Frage müssen da alle gefragt werden oder nur die wo bei uns auf der Seite wohnen ?

...zur Frage

Kaution nach 5 Jahren?

Seit 5 Jahren wohne ich in meiner Wohnung . Den Mietvertrag hat der Verwalter unterschrieben ( für alle Mieter des Hauses , 6 Wohnungen ) Nun macht die Eigentümerin Stress . Sie will die Verträge nicht anerkennen da sie nicht unterschrieben hat .Sie will diese erst Prüfen. Auch will sie von allen einen Einkommensnachweis haben und nachträglich Kaution von allen.
Des weiteren zahlt sie mir die Erstattung meiner Nebenkostenabrechnung (647,-€ Guthaben) nicht aus . Miete und Nebenkosten wurden immer pünktlich auf ihr Konto Überwiesen . Meine Frage was ist Rechtens , was darf sie ?

...zur Frage

Astausch Schliessanlage Eigentumswohnung?

Hallo, wir haben bei Einzug vor ca. 3 Jahren, in unsere Eigentumswohnung den Zylinder in unserer Wohnungseingangstür gegen einen Sicherheitszylinder ausgetauscht. Nun will der Verwalter die Schlösser - so hat er es genannt - in allen Wohnungen austauschen lasen. Müssen wir den Austausch durchführen lassen? Bestimmt hat den Austausch der Verwalter und der Beirstsvorsitzende. Der Austausch wurde 3 Tage vorher angekündigt!

...zur Frage

Winterdienst- Aufteilung bei Eigentumswohnungen

Wir sind eine Eigentümergemeinschaft mit 4 Wohnungen. Einer davon besitzt 2 Wohnungen, die er selbst nutzt. Nun ist gerader der unser Verwalter und hat einen Winterdiestplan aufgestellt, indem sich unsere Parteien abwechseln. Allerdings bin ich der Meinung, dass er 2 mal dran ist, da er ja auch 2 Wohnungen hat. Er streitet das ab , wer hat recht ?

...zur Frage

Wasserrohrbruch vor Haus. Reinigung?

Heute Nacht gab es vor unserem Haus einen Wasserrohrbruch. Dieser wurde durch den örtlichen Wassernetzbetreiber entsprechend mit Gerät / Personal behoben. Die gesamte Straße war einige Stunden ohne Wasserversorgung.

Durch den Wasserrohrbruch ist Wasser in das Mehrfamilienhaus eingedrungen und hat den Gemeinschaftskeller erheblich verschmutzt.

Wer muß die Reinigung durchführen ? Die Eigentümer der selbst genutzten Wohnungen? Oder kann der zuständige Verwalter der ETW's eine Fachfirma für die Reinigung in Auftrag geben und die Kosten an den Wassernetzbetreiber ( Stadt ) oder Versicherung abtreten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?