Vervielfältigung des Audiosignals mit 3,5mm-Verteiler unbedenklich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es kann theoretisch passieren, dass der Ausgang dadurch überlastet wird... wie viel Leistung abgenommen wird, hängt vom "Endgerät" ab. Das kann sehr wenig, aber auch recht viel sein.

die Ausgangsimpedanz wird aufgeteilt, also immer schwächer je mehr " Verbraucher" angeschlossen werden. Der soundkarte ist das egal.

Wie kann ich ein ECM-600ST-Mikrofon am PC verwenden?

Hallo Leute,

die Überschrift fasst es ja schon zusammen. Ich habe seit heute ein Stereo-Kondensator-Mikrofon mit Phantomspeisung mit der Bezeichnung Monacor ECM-600ST. Damit habe ich zunächst an meinem neuen Rechner (ausgestattet mit Windows 7 64 Home, einem Intel i3-Prozessor mit 3,3 GHz, 8GB RAM, Gigabyte Z77X-UD3H-Mainboard, ) und dann zur Kontrolle an meinem alten Rechner (Windows XP 32 Professional, Intel Core 2 Quad-Prozessor mit 2,4 GHz, 3 GB RAM, Mainboard ASRock G31M-GS R2.0 und Soundkarte Trust SC-5250) versucht, dem Mikrofon einen Ton zu entlocken, aber laut der jeweiligen Anzeige für Aufnahmegeräte kam nur von dem WebCam-Mikrofon und meinem HeadSet-Mikrofon ein Ton am Computer an.

Das Mikrofon hat eine neue Batterie bekommen, also kann es auch nicht daran liegen. Die verwendeten Kabel waren vorher noch eingeschweißt., weshalb wohl zu erwarten ist, dass es auch nicht an diesen gelegen haben kann. Es würde mich zwar, in Anbetracht des Kaufpreises für dieses Mikrofon gewaltig nerven, aber kann es sein, dass dieses nicht für die Arbeit am Computer geeignet ist?

Über einen Y-Verteiler mit jeweiligen 3,5mm-Klinkenanschluss habe ich herausgefunden, dass der Fehler offenbar nicht beim Mikrofon liegt. Die Idee ist mir zwar nicht gerade spontan eingefallen, aber immerhin war das eine Möglichkeit, die mir zu erkennen half, dass das Problem nicht am Mikrofon liegen kann, denn wenn ich einen Kopfhörer über einen Y-Klinkenverteiler mit dem Mikrofon verbinde, kann ich klar hören, dass das Mikrofon vollkommen korrekt funktioniert.

Auch was die Hardware beider Computer angeht, so funktioniert diese, soweit ich das beurteilen kann. einwandfrei. Kann es sein, dass am Computer nur ein Mono-Signal für ein Mikrofon verwendet werden kann und dass deshalb das Mikrofon mit beiden Computer inkompatibel ist, obwohl sowohl die Computer als auch das Mikrofon offensichtlich einwandfrei funktionieren?

Hat vielleicht jemand Erfahrungswerte mit diesem Mikrofon an einem Computer und entsprechende Lösungen gefunden. Ein Ergebnis dieser Lösungsfindung wäre echt super. Ich weiß, dass auf Youtube sich viele Leute das Mikrofon schon vorgenommen haben, aber die meisten, die es verwenden, haben es dort wohl nur für ein Unboxing-Video, oder für eine Test-Aufnahme als externes Mikrofon für einen Camcorder verwendet.

Für eine hilfreiche Antwort wäre ich echt dankbar, weil ich dieses Mikro direkt nur für Let's-Plays gekauft habe, um die Mikrofon-Qualität zu verbessern.

...zur Frage

Y-Adapter für 3,5mm Klinke bauen?

Aloha ^^

Ich würde gerne zwei Audiosysteme synchron über einen Stecker von einem beliebigen Output (Handy, Rechner) laufen lassen.

Die leichteste Lösung schien mir einfach das Löten von je 2 Kabeln an Ground, Links u. Rechts eines Kabels zu einem Y Adapter.

Meine Frage ist eigentlich nur, ob das so leicht funktioniert, oder ob es dann zu Problemen im Ton kommt. Irgendwie erscheint mir das ganze zu leicht um wahr zu sein.

MFG knoccy

...zur Frage

Cinch zu 3,5mm Klinke (AUX) , kann man damit ein Cinch Signal vom Fernseher zu AUX Boxen converten (link unten)?

https://www.amazon.de/gp/product/B00B2HP1FY/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

...zur Frage

Kabelsignal richtig verteilen

Wir sind in ein Einfamilienmietshaus gezogen, in dem leider die Verteilung des Kabelsignals nicht ganz abgeschlossen ist. Die Situation ist zur Zeit folgende: Am geöffneten Hausübergabepunkt (steht HÜP /862 drauf) ist ein Koaxkabel eingesteckt, das zu einer Abschlussdose im Wohnzimmer führt. Ein weiteres Kabel führt zum Obergeschoss, liegt aber noch brach, d.h. es ist weder am HÜP eingesteckt, noch ist im OG eine Dose angeschlossen. Das möchte ich gerne ändern, weiss aber nicht, wie ich genau vorgehen soll. Am HÜP sind insgesamt zwei KOAX-Buchsen. Liefern die beide das Signal, so dass ich keinen Verteiler brauche? Wenn ich das Signal aufteile und jeweils die Kabel mit Abschlussdosen versehe, muss dann irgend etwas eingemessen werden? Brauche ich evtl. sogar einen Signalverstärker am HÜP?

MfG Thomas L.

...zur Frage

Teufel CE 300 SW 5.1 Anlage mit der Decoderstation 5 an Realtek ALC892 Audio Codec?

Hallo,

ich habe vor kurzem von einem Freund die Teufel CE 300 SW 5.1 Anlage mit der Decoderstation 5 bekommen und möchte diese nun über meine Soundkarte laufen lassen.

Soundkarte: Soundcodec Realtek ALC892 Audio Codec Audiotyp 7.1 Sound Audioanschlüsse 6x 3,5mm Klinke, via HDMI

Folgende Verkabelung liegt vor: Vom Klinken-Ausgang meiner Soundkarte gehe ich mittels eines Klinke-Cinch-Adapters in den 5.1-Eingang der DecoderStation 5. Vom Pre-Out der DecoderStation 5 gehe ich wiederum über weitere Cinch-Kabel zum Subwoofer.

Die Einstellungen sollten auch passen, jedoch bekomme ich kein Signal an den Lautsprechern, lediglich ein Rauschen.

Wenn ich über Aux gehe bekomme ich ohne Probleme Signal an den Lautsprechern jedoch nicht 5.1.

Ich weiß nicht was es sein kann, vielleicht fällt einem von euch noch was ein.

Danke schon mal

LG Alex

...zur Frage

Kabelanschluss. Wie verteilt man das Signal auf die einzelnen TV-Anschlussdosen?

Hallo. Nachdem unser Fertighaus nun steht und wir beim Innenausbau sind stellt sich mir folgende Frage. Das Haus wurde für den Anschluss an das Kabelnetz vorbereitet. Bei uns im Hauswirtschaftsraum befinden sich 5 Antennenkabel, welche an die TV-Kabeldosen der einzelnen Zimmer im Obergeschoss gehen (4) und die Dose im Wohnzimmer. Demnächst kommt noch ein Elektriker, welcher im Keller den Kabelanschluss von Unitymedia durch die Hauswand zieht. Wie läuft das dann mit der Verteilung ab? Im HWR befinden sich ja noch die 5 Antennenkabel und zusätzlich wird für das Kabelmodem ja auch nochmal eine Dose benötigt. Ich denke mal das der Unitymedia Arbeiter nur im Keller den Kabelkasten setzt und dann wieder verschwindet. Muss im HWR dann irgend ein Verteiler gesetzt werden? Muss ich dann nochmal einen seperaten Elektriker dafür beauftragen?

Update: Kennt jemand die genauen Maße der Alu-Montageplatte, auf welche der Verteiler, etc eingebaut wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?