Verurteilungen aufgrund von Betrug, Körperverletzung, Fahrens ohne Versicherungsschutz und Beleidigung. Einstellung im Sicherheitsdienst noch möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist die Aufgabe des Ordnungsamtes, dafür zu sorgen, dass Schläger und Betrüger eben nicht im Bewachungsgewerbe tätig sind. Mit solchen Eintragungen wird dein Chef dich nur im Innendienst (Büro) einsetzen dürfen, sonst macht er sich strafbar. Kontakt mit Kunden oder deren Eigentum geht gar nicht.

Dass du für diese Aufgaben besonders zuverlässig sein musst, solltest du aufgrund deiner Ausbildung doch selber wissen. Da habt ihr doch bestimmt auch mal die BewacherV durchgesprochen....  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JL992
07.02.2017, 08:50

Wieso sollte er sich strafbar machen? Doch allerhöchstens Schadensersatzpflichtig weil er den Mitarbeiter nicht fürsorglich ausgewählt hat, sollte etwas passieren. Aber ne Straftat, welche denn?

0

Du bist ein Betrüger,  Schläger,  Mann ohne Selbstkontrolle.  Klingt für mich nicht sehr vertrauenserweckend. Das alles als ausgebildete Fachkraft. ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt sehe ich da weniger Chancen- erst recht, weil deine Verfehlungen ja noch ziemlich neuen Datums sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei diesem Vorstrafenregister, kannst du diesen Job knicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst zum Sicherheitsdienst mit so einem Vorstrafenregister? Wovon träumst Du eigentlich Nachts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?