Verursacht Die letzten Gerantion zusätzlich mehr Co2 durch ihrer Aktionen?

5 Antworten

Naja sei mal ehrlich, das CO2 der Einsatzfahrzeuge anzukreiden bei Aktionen der https://de.wikipedia.org/wiki/Letzte_Generation_(Aktionsgruppe) - egal was man von denen halten mag - ist schon aaaaarg an den Haaren herbeigezogen...

...und was Kartoffelbrei auf Glasscheiben (die Kunstwerke selbst wurden nie beschmiert...) mit CO2 zu tun hat, erschließt sich möglicherweise nicht mal dir selbst?...

Also immer schön bei den Tatsachen bleiben ...

... ggf. strafrechtliche Konsequenzen sind Sache der Behörden und Anwälte...

Und wenn du gegen die bist - was ich bei deiner Frage vermute - ist es ja (für deine Meinung) kontraproduktiv, wenn du ihnen mit solchen Mumpitzfragen letztlich doch wieder Aufmerksamkeit verschaffst, oder? ;o)

Bleibt noch, die Aktion als Anlass zu nehmen um nachzudenken, ob und was du machen kannst zum Thema Klimaschutz... In diesem Sinne: frohes nachdenken ;o)

Du meinst eher die aktuelle Generation, oder?

Eindeutig ja! Dieser Mehraufwand der produziert wird, indem staatliche Einsatzkräfte mit mehreren PKW's, mit Bussen, etc. pp. gebündelt werden, um solche Zustände auf Autobahnen aufzulösen, die Staus die dadurch entstehen, der verursacht einfach CO2.

Ich habe da was interessantes gelesen: Die jetzige Generation hängt ständig an Handys, Tablets, streamt sich Videos, postet alles mögliche auf FB, Insta, usw.. Das sind alles Energiefresser. Auf der einen Seite meckern, dass die vorherigen Generationen auf Kosten der jetzigen lebt, aber selbst auf die Kosten der folgenden Generation leben. Schöne Doppelmoral!

Und durch das Beschmieren von Wänden entsteht ebenfalls CO2. Alleine schon das Entfernen von "Wandkunstwerken" produziert bei der Anfahrt eines Fachmannes zum Entfernen wieder CO2. Schon die Herstellung von Spraydosen: CO2! Sinkt die Nachfrage, sinkt auch die Herstellung.. So einfach ist das.

Daher kann ich eine Greta ("Don't you dare") absolut nicht verstehen, die ist nämlich genauso Scheinheilig und wahrscheinlich mit dem Elterntaxi bis vor's Klassenzimmer gebracht worden.

Ja, zu dem Schluß bin ich auch gekommen, wenn ich deren Aktionen sehe. Auch beim Autobhn und andere Straßen sperren geht das Argument. Erstmal: Staus- zusätzlicher Co2- Ausstoß, Umfahren (mehr Kilometer) auch zusätzlicher C02 Ausstoß.

Ich denke, daß die viel mehr Co2 - Ausstoß verursachen als ich, der ich immer noch Auto fahre (n muß)

Die Gesellschaft ist schon mit so einigen Aktivisten klargekommen. Auch die Aktuellen werden wir überstehen.

Was möchtest Du wissen?