Verursacht defektes Getriebelager ein metallisches Schleifen beim Lenken - Werkstattbetrug?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Allso ein Getriebelager war das ,glaube ich,nicht ! Das ist das Radlager das muss neu .Das muss man raus und ein neues wieder reinpressen. Die Gummimanschette schützt das ganze - oder wie bei dir eben nicht .Darum kommt auch eine neue drauf.Das Geräusch kommt immer öfter und wird immer lauter, ohne diesen schutz kommt dreck hinein und das ist wie Schmiergelpapier im Lager. Das zu Beweisen mußt du wahrscheinlich einen Sachverständigen hunzuziehen der dann schaut ob überhaupt der Getriebeblock geöffnet wurde . Das ist ein Kosten- Nutzenrechnung.Aber wie ich das rauslese hat man dich beschi....en

Gordini87 10.04.2016, 17:39

Aber wenn ich nur was handfestes in der Hand hätte, dass das Getriebelager kein metallisches Schleifen beim Linkslenken bei Fahrt verursachen kann, könnte ich dort zumindest auflaufen und ihn zur Rede stellen. Das ist Geräusch ist ja weg, laut meinem Autohaus wurde eben dieswr Gummi am Spurstangenkopf gefettet, wovon mir doe Werkstatt aber nix gesagt hat. Wäre damit das Schleifgeräusch behoben gewesen, hätte ich ja kein neues Getriebelager gebraucht 

0
rainman64 11.04.2016, 20:26
@Gordini87

Ein Getriebelager lagert ja die Zahnräder und die werden nicht beim lenken beansprucht sondern bei Lastwechsel sprich beim übertragen der Kraft auf die Räder. Dann müßte man es beim Gas geben oder beim Bremsen hören. Wenn das Radlager einen Schaden hat nutzt ja auch kein Fetten . damit wird nur kurzfristig das Geräusch verhindert . Wenn ordentlich Fett zwischen kugeln und Dreck ist hört man nichts . Das Fett wird aber wieder rausgedrückt.

1

Was möchtest Du wissen?