Vertuschung des Mauerbaus 1961?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vertuschung heißt doch, dafür zu sorgen, dass etwas, was nicht bekannt werden soll, verheimlicht bzw. geheim gehalten wird.

Insofern konnte höchstens die Absicht, die Mauer zu bauen, vertuscht werden. Den Mauerbau selbst konnte man nicht vertuschen. Wie sollte das denn gehen? Du solltest die Formulierung in deinem Vortrag treffender wählen.

Die Gründe, die bevorstehende Sicherung der Staatsgrenze zu Westberlin und zur Bundesrepublik geheimzuhalten, liegt auf der Hand. Die Flüchtlingswelle hatte einen Höhepunkt erreicht, die Ökonomie der DDR hatte dadurch bereits großen Schaden genommen.

Eine Vorankündigung hätte wahrscheinlich einen wahren Run ausgelöst, der viele, die sich noch nicht schlüssig waren, überhaupt erst in den Westen getrieben hätte. Die Geheimhaltung war einfach ein Gebot der Vernunft. Aus Ulbrichts Leugnung einen Beweis für sein "Verlogenheit" konstruieren zu wollen ist propagandistisch zwar nachvollziehbar, aber wenn es ernst gemeint ist, dann doch ziemlich naiv und weltfremd.

Die DDR begründete die Sicherung der Staatsgrenze zu Westberlin so:

„Auf Beschluss des Ministerrates der DDR und gemäß der gemeinsamen Empfehlung der Staaten des Warschauer Vertrages wurde in der Nacht vom 12. Zum 13. August 1961 die bis dahin offene Staatsgrenze der DDR zu Westberlin von Einheiten der Nationalen Volksarmee, der Kampfgruppen der Arbeiterklasse, der Grenzpolizei und der Volkspolizei unter sichere militärische Kontrolle genommen und der Schutz an der Grenze zur BRD verstärkt.


Damit wurden die Pläne des westdeutschen Monopolkapitals und seiner imperialistischen Verbündeten durchkreuzt, unter Ausnutzung der offenen Grenze den Aufbau des Sozialismus in der DDR empfindlich zu stören bzw. rückgängig zu machen. Besonders im Frühjahr 1961 hatten die aggressivsten Kreise des Imperialismus verstärkt zu Mitteln des Embargos, der Sabotage und der Abwerbung gegriffen. Zielstrebig wurde die Einverleibung der DDR in den imperialistischen Machtbereich ideologisch vorbereitet.

Mit den Sicherungsmaßnahmen vom 13. August 1961 rettete der erste deutsche Arbeiter-und-Bauern-Staat den Frieden und schützte an der Seite der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Länder zuverlässig die Grenzen des Sozialismus gegenüber den Hauptkräften des Imperialismus in Europa. Widerwillig mussten die imperialistischen Politiker ihre seit der Gründung der DDR schwerste Niederlage hinnehmen.“

(Wörterbuch der Geschichte, Dietz Verlag, Berlin 1984)

Dass der Exodus von Fach- und Arbeitskräften die DDR existenziell bedrohte und deshalb einer der Hauptgründe für die Sicherung der Staatsgrenze war, wurde offiziell so ausdrücklich nicht verbreitet. Wer aber zwischen den Zeilen lesen konnte, konnte selbst das aus der offiziellen Darstellung herauslesen.

Man sollte aber auch nicht vergessen, dass diese Begründung nicht völlig aus der Luft gegriffen war. Die schamlose Ausnutzung der offenen Grenze zwecks Schädigung und Bekämpfung der DDR, auch durch gezielte Abwerbung von Fachkräften, war ein Fakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Die Mauer wurde gebaut um die Flucht in den Westen Berlins zu verhindern. Hätte man das ganze vor mit einer großen Ansage in der ganzen DDR publik gemacht, wäre totales Flucht-Chaos entstanden. So mussten die Regierungsbeamten die Stacheldrähte und so weiter in einer Nacht (13 auf 14 oder so) auslegen, damit der Bau der Mauer beruhigt fortgesetzt werden konnte.

Ich hoffe ich konnte helfen, falls das das ist, was du meinst.

Dazu gibt es Anhaltspunkte im Internet, sonst wüsste ich das nicht.

nevercold24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lexa1
02.04.2016, 18:18

Aber da wurde nichts vertuscht, sondern einfach nur gelogen. Das Einzigste was vertuscht wurde, war, das der Befehl zum Mauerbau aus Moskau kam.

0

Grüss dich, DeMelli.

Zitat Walter Ulbricht: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
02.04.2016, 18:14

sorry, der Haarspalter in mir: ... zu errichten.

Unter dem Satz findet man einiges bei Google.

3

Von einer Vertuschung habe ich in dem Zusammenhang auch noch nichts gehört.

Es gab lediglich viele Fehlinformationen bezüglich der Gründe des Mauerbaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeMelli
02.04.2016, 18:12

könntest du mir vlt ein paar nennen?

0
Kommentar von Dackodil
02.04.2016, 18:17

Die Mauerer wurde als antiimperialistischer Schutzwall bezeichnet. Als ob Westler freiwillig in den Osten gegangen wären (bis auf wenige Ausnahmen, die die Regel bestätigen).

Es war jedem klar, daß nicht der Westen ausgesperrt wurde, sondern daß hier ein Staat seine Bürger einsperrte.

2

Was möchtest Du wissen?