Vertriebsformen Promoter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt stets auf die Verhandlungen zwischen Promoter und Unternehmen an. Wer stellt z.B.den Stand? Wer zahlt die Miete? Wer zahlt sonstige Kosten? In der Regel versuchen Firmen immer Menschen zu finden, die auf reiner Erfolgsbasis arbeiten (Provision) Seriöse Firmen bieten zumindest ein Fixum an. (Risikoteilung) Warum sollte sich jemand hinstellen, für eine Firma tätig sein und nur Geld bekommen, wenn er erfolgreich ist?. In diesem Fall sollte der Promoter überlegen, wenn es möglich ist, sich selbst an den Hersteller/Anbieter zu wenden. Dann trägt er zwar auch das volle Risiko, bekommt mehr Geld, weil er nicht noch für einen zwischen geschalteten Händler arbeiten muss. Über den Aufbau eines Vertriebes allgemein ist viel zu sagen. Vertrieb ist nur eine Bestandteilgruppe des Marketings. Ich empfehle, bei vorhandener Zeit, sich in eine Bibliothek zu begeben und sich ein Buch mit dem Titel Einführung in den Vertrieb auszusuchen.

der promoter ist selbstständig, wenn er 10 shirts verkauft, gibt er dir eine rechnung für 30 € rein, der rest ist sein bier

und soll dein lehrer nix gegen sagen, so wird das gemacht, überall, wo auf provision gearbeitet wird

das ergibt sich bei dir aber durch die provision, sonst können solche auch 450€ jobber sein

0

Was möchtest Du wissen?