Vertrauensbruch von der Bank?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist eine Schweizer Bank. Da gelten Schweizer Bankrechte.
Du hast das Konto eröffnet und hast wohl auch immer die Kontoauszüge an Stelle der Tochter erhalten. Richtig?
Dem Vater wurde nie ein Verfügungsrecht über das Konto erteilt.
Deshalb würde die Bank ihn nie an das Konto heranlassen. Da sind Schweizer Banken ganz schön stur.
Ich kann mir nur vorstellen, dass er die Kontosaldierung mit einer gefälschten Vollmacht erreichen konnte.
Schreib der Bank und frage, aufgrund welcher Unterlagen dieses Konto aufgelöst worden sei. Wenn die Bank dann feststellt, dass an diesem Vorgang etwas unkorrekt abgelaufen ist, wird sie automatisch entsprechende Schritte vornehmen.
Das kann die Rückforderung des Betrages bedeuten aber auch eine Anzeige gegen deinen Ex.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barnakind
16.06.2011, 23:30

Hallo, danke für dein Antwort. Das war ein Konto auf dem Tochter noch kein Zugriff hatte... Letztens haben sie mir gesagt, bis Tochter 18 ist haben beide Eltern Vollmacht. Ich fühle mich betrogen, beim Eröffnung würde mir gesagt das er nicht dran könnte. Ich weiss wie mein Ex tickt.Nach der Scheidung und mit Konto auf meine Name musste nicht so sein, oder?

0

Was möchtest Du wissen?