Vertrauensängste wie überwinde ich die?

2 Antworten

Ich würde als Laihe zu einer Verhaltenstherapie raten. Es geht ja um dein Verhalten und genau dabei, können einem proffesionelle Ärtze helfen. Du kannst dein Problem schildern und um ein Persöhnlichkeitstest bitten.

Danke. Ja auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, da ich jedoch 17 bin geht es glaube ich nicht ohne ein Elternteil und ich möchte sie nicht unnötig mit meinen problemen belasten vor allem weil es bei uns Zuhause gerade sowieso nicht ganz rund läuft.

0
@Nessiweasley

Ja das wird auch so gehen. Aber sowas ist halt an sich schon garnicht mal so schlecht. Ich kenne dieses Problem ansich aber auch, auch ich vertraue eher nicht und brauche lange um wirklich mit anderen engeren Kontakt herstellen zu können.

Bei mir ist es mittlerweile so, dass ich den meisten Menschen eher eine Maske zeige von mir. Es gibt auch Dinge die ich preisgebe, aber das ist nix was mir wirklich schaden würde, wenn ich das aber den anderen erzähle, haben sie das Gefühl, ich würde ihnen vertrauen. Sie erzählen mir dann auch Sachen von sich, da ich das aber nicht missbrauche, sehe ich da kein Problem drinne.

Das ist zwar auch keine Ideallösung, denn ich löse mein Problem ja nicht, ich verschleiere es ja nur gut und mache anderen was vor, aber nunja, irgendwie muss man ja zurechtkommen. Deswegen: Je früher man mit einer Verhaltenstherapie anfängt, desto besser ist es.

0

Erst wenn du anfängst dir selbst zu Vertrauen wird sich auch das Problem mit Vertrauen zu anderen Personen in Bezug zur Wertschätzung lösen.

Was möchtest Du wissen?