Vertrauen von Reiter und Pferd ineinander steigern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die erste Frage ist immer: hast du denn Vertrauen in dein Pony? Ohne das geht es nicht.

Ich kenne Leute ,die mit ihrem Pferd Bodenarbeit machen bis zum Geht Nicht Mehr. DAs Pferd macht sozusagen auf Kommando einen Purzelbaum, aber das Vertrauen ist gleich Null. Weil nämlich der Mensch dem Pferd nicht vertraut.

Übungen.... schwierig. Bodenarbeit ist für mich eher geeignet, um den Gehorsam des Pferdes zu steigern. Gehorsam ist aber längst nicht dasselbe wie Vertrauen.

Vertrauen entsteht durch Beziehung. Geh mit dem Pferd spazieren und erlebe Abenteuer mit ihm. Geh also Monstern nicht unbedingt aus dem Weg. Jedesmal, wenn das Pferd erfährt: "Boah ey, ich habe es überlebt. Mein Frauchen scheint mich gut zu beschützen. Und ich kann meinem Frauchen glauben, wenn es mir sagt, dass das nicht gefährlich ist." arbeitest du an dem Vertrauen des Pferdes in dich.

Natürlich muss man solche Monster wählen, von denen man rel. sicher annimmt, dass man das bewältigen kann. Man darf sich selbst und das Pferd nicht überfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lucy1352 09.01.2016, 18:57

Ich vertraue ihr blind, habe aber Bedenken, da sie sobald ich sie nicht mehr führe sondern drauf sitze sie in allem eine Gefahr sieht. 

0
sukueh 09.01.2016, 19:05
@Lucy1352

Das heißt aber, dass du ihr doch nicht blind vertraust bzw. vertrauen kannst. Blindes Vertrauen würde bedeuten, du bräuchtest keine Bedenken zu haben. Und dein Pferd scheint ebenfalls Zweifel an deinen "Retterqualitäten" zu haben, sobald du auf ihr sitzt, denn sonst müsste sie ja nicht in allem eine Gefahr sehen....

1

Man kann auf sämtliche Übungen verzichten, wenn man im täglichen Umgang mit dem Pferd für das Pferd jederzeit klar einschätzbar und Konsequent ist. 

Du kannst stundenlang Bodenarbeit machen, wenn du dich danach beim normalen von der Koppel führen oder beim Reiten wieder inkonsequent verhältst, nutzt das alles nichts. 

"Übungen" finde ich, gibts für Vertrauen schon mal gleich gar nicht. Vertrauen muss man sich verdienen, das kann man nicht "erüben". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lucy1352 09.01.2016, 19:04

Danke für deine Antwort! Ich habe die Frage etwas blöd gestellt. Mir ist natürlich bewusst, dass Pferde nicht auf Kommando vertrauen. Ich meinte Wege auf denen sie lernt, dass ihr bei mir nichts passiert.

0
sukueh 09.01.2016, 19:07
@Lucy1352

Ich würde da - ggf. unter professioneller Anleitung - auch so vorgehen wie Dahika es beschrieben hat. Mit dem Pferd in neue Situationen, in denen du dem Pferd beweisen kannst, dass nichts passiert. 

Wenn du dabei nicht ruhig bleiben kannst, weil du schon immer erwartest, dass dein Pferd jetzt gleich Angst kriegen wird, dann würde ich mir jemanden holen, der ganz ruhig und gelassen ist. Der gibt dir dann Sicherheit, die du dann wiederum dem Pferd geben kannst.

2

Bodenarbeit ist dafür das richtige. Versuch mal vom Ohr an den ganzen Körper abzutasten dann baut sich das Vertrauen auch auf aber Versuch es aufjedefall mal mit Bodenarbeit kannst dir ja mal im Internet anschauen Kenzy Dysli macht auch Bodenarbeit die gibt es auch bei You Tube oder ne DvD von der

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ReterFan

sieht das nach Platz im Pferdemaul aus?

auf den meisten Bildern ist die Zunge nicht mit Drauf!

Pferdemaul - (Tiere, Pferde)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?