Vertrauen aufbauen nachdem man betrogen wurde

5 Antworten

Lass dir dein Leben nicht noch jetzt - lange nach der Trennung - von deinem Ex bestimmen. Er hat dir die schmerzlichen Gedanken und bösen Befürchtungen eingegeben (vorher warst du ja eine junge vertrauensvolle Frau). Streich den Ex soweit es geht, erinnere dich an das unbeschwerte Mädchen, das du warst und nimm mit offenen Armen, was dein jetziger Mann dir geben will und kann. Er weiß um deine Schwierigkeit. Bitte ihn, dir öfter zu versichern, dass er treu und loyal zu dir steht. Mit der Zeit wirst du das ja auch merken.

Wenn das gemeinsame Kind nicht wäre und man dadurch immer Kontakt hat, wäre das sicher einfacher :( Aber Danke,das war echt schön geschrieben

0

Du musst das Alte loslassen!!! Es ist vorbei!!! Dein neuer Freund ist eine ganz anderer Mensch - sei froh, daß Du so jemand Lieben gefunden hast und genieße es. Entspann Dich!!

Hallo Sugarzicke, du hast deinen neuen Freund erst einmal 3 Monate, das ist eine kleine Zeit nur. Da solltest du ihn erst meiner Meinung nach besser kennen lernen. Dazu gehört, das er über deine letzte Verbindung ( Ehe ) bescheid weiß. Das es dir jetzt alle etwas zu schnell geht ,kann ich auch verstehen und sollte es auch. Denn man möchte ja auch nicht von einer in die nächste Beziehung schlindern, sollte sie auch daneben gehen. Darum ist es Wichtig, sich intensiev besser kennen zu lernen. Du weißt was du jetzt für einen Freund hast, denen du aber in 3 Monate noch nicht so genau durchschaut hast, wenn er auch lieb zu sein scheint. Aber deine Gefühle sollten sich im Rahmen halten, wofür dein Freund auch verständniss haben sollte. Und so sollte es weiter wachsen, dann kommt auch dein Vertrauen wieder, was du brauchst um eine neue Beziehung einzugehen.LG.KH.

Nach Streit meinen Freund betrogen?

Hey,

Ich und mein Freund haben seit so paar Tagen Streit. Ich hab ihm versucht zu erklären, dass ich Angst hab von ihm verletzt zu werden, und dass ich Angst hab ihn zu vertrauen, weil mein ex mich sehr verletzt hat. Ich war halt ständig unglücklich in der Beziehung und dachte das wäre der Grund. Aber das war es halt nicht. Danach hatten wir Streit, dass ich nicht mehr feiern gehen darf und nichts mehr mit Jungs machen darf, sonst macht er Schluss. Ich war so geschockt und sauer deswegen, dass ich aus "Provokation" am nächsten Tag mich mit einen Jungen getroffen habe und auch mit ihm geschlafen habe. (es war mein erstes mal) Ich habe jetzt ein schlechtes Gewissen, aber andererseits, hat er mir auch das gegeben was ich in der Beziehung einfach vermisst habe: er hat mit mir gekuschelt, auf meine Wünsche Rücksicht genommen es gab ein richtiges Vorspiel und er hatte nachdem er gekommen ist noch Bock. Bei Freund gibt es leider nie ein richtiges Vorspiel, nach 2 Minuten möchte er immer sofort beginnen, deswegen tut es auch immer weh wenn wir miteinander schlafen und hören dann auf, und dann blas ich ihn einen, er kommt nach 5 Minuten, und nachdem er 1 Mal gekommen ist, hat er den ganzen Tag kein Bock mehr. Aber der Junge mit dem ich ihn betrogen hab, hat mir vor allen auch Nähe gegeben. Was ich bei meinen Freund kaum kriege, wenn ich bei ihm bin, kuschelt er kaum, sondern ist fast nur am Handy und ignoriert mich. Ich fühle mich dadurch einfach überflüssig und nicht geliebt.

Was soll ich machen, ich möchte die Beziehung einfach retten, aber wie?

...zur Frage

Muss man seinem neuen Freund erzählen, dass man den Ex betrogen hat?

Nach einem Jahr als Single bahnt sich eine Beziehung mit einem tollen Mann an. Muss ich ihm sagen dass ich meinen Ex Freund betrogen habe? Natürlich weiß ich längst, dass so etwas unverzeihlich ist und ich bin mir sicher, dass ich es nie wieder tun werde!

vielen dank schon mal :)

...zur Frage

Wie kann ich aufhören so an mir zu zweifeln in der Beziehung?

Hallo!
Mein Freund (m,16) und ich (w,19) sind seit 5 Monaten zusammen und eigentlich super glücklich. Dennoch mache ich mir ständig Gedanken darüber, ob ihn bestimmte Verhaltensmuster an mir stören. Ich muss zugeben, dass ich doch ziemlich schwierig bin. Ich bin ziemlich anhänglich, hab übertriebene Angst verlassen zu werden, bin schnell verletzt, weine viel und mache mir oft Sorgen um ihn. Das hat viel mit meiner vorigen Beziehung zu meiner Ex-Freundin (bin bi) zu tun, die sehr schlimm für mich geendet hat. Sie hat mich mehr oder weniger betrogen, ständig Mist gemacht (viel Alkohol, Drogen, Magersucht) und die Beziehung beendet als es mir sehr schlecht ging, weil ich ihr zu anstrengend war. Ich weiß, dass das mein Verhalten meinem Freund gegenüber nicht rechtfertigt, aber es lässt sich nicht so einfach abstellen. Er sagt, es stört ihn nicht und er findet mich nicht anstrengend, aber er redet auch echt kaum über seine Gefühle. Hat jemand Tipps wie man sich zusammenreißen kann, wenn man anhänglich wird oder sich wegen Kleinigkeiten verletzt fühlt? Ich will unbedingt damit aufhören, nochmal kann ich nicht jemanden wegen meinem Verhalten verlieren. Ich liebe ihn so sehr und mache mir mal wieder viel zu viele Sorgen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?