Vertrauen aufbauen nach vielen brüchen (eltern)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Blut ist dicker als Wasser, mit Deinen Eltern hast Du lebenslänglich.
Noch ein paar Winter dann kommst Du auch dahinter.

Ich denke, Du wurdest immer verwöhnt von Deinen Eltern und sie waren nie streng zu Dir - das ist genau das Problem, warum es Dir so leicht fällt, zu machen was Du willst und sie immer wieder zu verletzen.

Hier kann nur die Zeit die Wunden heilen - und Dein zukünftiges Verhalten. Eltern haben zunächst ein Urvertrauen in ihre Kinder - genau wie umgekehrt. Wird dieses Urvertrauen aber (mehrfach) enttäuscht, wird diese Enttäuschung nachhaltig. Sie ist durch keine kurzfristigen "Aktionen" wieder aufzubauen.

Den einzigen Beweis, dass Du ihr Vertrauen verdienst, kannst Du liefern, in dem Du Dich ab sofort an die Regeln hältst und Deine Eltern einfach mehr in Dein Leben einbeziehst. Ich denke, wenn Du Deiner Mama in der Nacht gesagt hättest, dass Du zu gern Deine Freundin sehen willst, dann hätte sie es sicher mitten in der Nacht - und hey, Du bist 15 (!) - zu Recht nicht erlaubt. Aber sie hätte es Dir am nächsten Tag erlaubt, sie hätte Verständnis für Dich und Deine Probleme und Wünsche aufbauen können. Aber Eltern nur zu benutzen, wenn man was will, und sie ansonsten außen vor zu lassen, ist überhaupt nicht im Sinne des Erfinders.

Arbeite an Dir, gehe in Dich, bereue es nachhaltig und ÄNDERE Dein Verhalten zukünftig. Groß Reden bringt gar nichts. Hol morgen einen Strauß Blumen und entschuldige Dich heute schon für Dein Verhalten. Aber rede nicht zuviel und versprich nichts - MACH es einfach, dass Du sie nicht mehr enttäuscht.

Und lügen geht einfach mal gar nicht!

Alles Gute+

Was möchtest Du wissen?