Vertraue Hamsterinfo nicht! Help!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meinst Du Hamsterinfo.de?

Die Seite ist sehr fehlerhaft, man braucht sich nur die Futterliste anzuschauen.

Wir benutzen seit Jahren normale Kleintierstreu aus dem Zoohandel oder dem normalen Supermarkt, natürlich unparfümiert, mit ein wenig Heu untergemischt.

Ne eine andere Seite. Ich nenne den Namen besser nicht :) Ja, so mach ich das auch, Kleintierstreu und einen riesen Haufen heu zum reinbuddeln und kuscheln :)

1

viele kleintierstreusorten sind leider sehr staubig. viele, aber nicht alle. ich nutze für meine rennmäuse mittlerweile einstreu für pferdeboxen, die staubt weniger. wenn die zwerge probleme mit der streu haben merkt man das als halter aber selber. bei mir war mal eine rennerdame, der war die vorherige streu zu staubig. sie hatte dann immer eine richtige schnoddernase. als wir dann auf die pferdeeinstreu gewechselt haben, war das weg.

wenn dein hamster also keine anzeichen zeigt, dass ihm die streu nicht bekommt, dann ist die in ordnung. auch du selber wirst es merken, wenn es zu staubig ist.

und hamsterwatte ist ein absolutes no go. die gehört eig verboten, so gefährlich wie das zeug ist

Die Streu kann aufgrund des Staubs schon zu Problemen führen, aber dass dadurch die Atemwege angegriffen werden, ist eher unwahrscheinlich. Möchtest du aber auf Nummer sicher gehen, solltest du auf Hanfstreu verwenden.

Meine Freundin will ein Haustier haben

Hallo,

Also meine Beste Freundin möchte total gerne eine Katze haben, aber ihr Vater möchte das nicht. Nun möchte sie einen Hamster haben, weil diese nicht so teuer sind und auch nicht so lange leben. Sie ist halt total der Typ, der gerne mit Tieren kuschelt, sie streichelt etc. und jeder der Nagetiere hat ( ich habe selber welche) weiß, dass dies eher Tiere sind, die man beobachtet und sich so an ihnen erfreut. Außerdem brauchen sie auch mehr Platz, als einem in den Tiergeschäfften vermittelt und auch verkauft wird. Es ist nicht so, dass ich sie für eine schlechte Halterin, oder Tierquälerin halte, oder ihr so eine Verantwortung nicht zutraue (wirklich, sie ist einer der Tierfreundlichsten Menschen, die ich kenne), aber genau eben diese Verantwortung wird viel zu oft unterschätzt und so werden auch Kindern etc. Hamster, Meerschweinchen usw. geschenkt, welche dann nicht Artgerecht und total gestresst leben müssen.

Zudem kommen noch Umstände wie, dass ihr Vater raucht, Hamster Nachtaktiv sind ( nachts schlafen wir ja, wegen Schule) und das solche kleinen Tiere gar nicht so billig sind, wie man immer denkt, vor allem, wenn sie dann älter werden und beginnen krank zu werden und alle anderen häufig auftretenden Krankheiten bei Nagetieren. Auch Futter, Einstreu, welches meistens viel zu selten gewechselt wird, bekommt man nicht umsonst.

Ich kenne das von mir selber früher, als ich noch keine Haustiere hatte, aber immer welche haben wollte und meine Eltern immer meinten, dass das einfach keine Tiere zum spielen und kuscheln sind. Ich habe das erst begriffen, als ich dann per Zufall ein Meerschweinchen bekommen habe.

Ich fühle mich jetzt ehrlich gesagt als schlechte Freundin, weil ich eigentlich hinter ihr stehen sollte, aber ich bin mir sicher, dass ein Hamster einfach nichts für sie ist. Ich habe auch eine Freundin, deren Katze gerade Kätzchen geboren hat, aber das erlaubt ja, wie bereits gesagt ihr Vater nicht. Und eigentlich kann ich meiner Freundin diese Entscheidung auch nicht nehmen, ich bin eben nicht sie, aber es geht hier immerhin um das Wohl eines Tieres.

Meine Frage wäre jetzt ob ihr mir irgendwas alternatives empfehlen könntet, als Haustier für sie, oder mir irgendwie helfen könntet? Vielleicht reagier ich auch einfach zu überempfindlich?
Weil ich wünsche ihr wirklich, dass das klappt, aber ein Hamster wäre einfach nicht optimal.

LG

...zur Frage

Ist es möglich, dass mein Hamster aufgrund der kleinen Tiere in seinem Käfig gestorben ist?

Mein Hamster ist am 6.7 verstorben. Habe bereits einen neuen. Mein erster Hamster lebte nur 4 Monate (13.2-6.7) bei ihm waren so winzig kleine Tierchen im Einstreu. Nicht größer als ein Millimeter, grau-brauner rücken . Diese Tierchen haben sich hinter seinem Ohr und im Fell hingesetzt, und manche hatten sogar dann Blut in sich. Was können das für Tiere gewesen sein? Ich habe bevor ich den neuen gekauft habe, natürlich den Käfig tiefenrein ausgewaschen und Wochen lang trocknen lassen. Es quält mich, denn ich weis nicht warum mein kleiner gestorben ist :/ vorallem wo kämen die Viecher her? Ich wohne in einem Ungeziefer-freiem Haushalt, und wir leben äußerst sauber.

...zur Frage

Kleintier das zahm wird?

Hallo!

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Haustier. Erst einmal will ich sagen dass ich weiß, dass Tiere keine Kuscheltiere sind. Ich finde es nur schön, wenn man sie mal ab und zu auf die Hand nehmen kann. Eben so viel, dass sie sich wohl fühlen. Ich habe schon nach Hamster geschaut, aber die Lebensdauer ist ja nicht so lange, das wäre super schade.. Kennt ihr welche? Ich schau mir dann die Haltung an und lese Bücher oder Internetseiten durch um zu sehen, ob ich das Tier artgerecht halten kann :)

LG!

...zur Frage

Ist es echt schlimm Hamster im Baumarkt zu kaufen?

Meine Eltern hatten meiner Schwester da einen April gekauft aber jetzt lese ich überall das die im Baumarkt die Tiere quälen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?