Vertragskündigung nach Namensänderung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Interessant, dass Sie auch Probleme mit web.de haben. Ich habe ähnliche mit dem Verein: Habe vor vielen Jahren (damals war der Service dort noch o.k.) ein E-Mailkonto mit meinem "Mädchennamen" eingerichtet, dann vor Jahren auch die Club-Mitgliedschaft gewählt, weil ich größeren Speicher brauchte und gehofft habe, es kämen dann weniger Spams (wurden aber noch mehr). Jetzt bin ich schon einige Zeit unzufrieden.

Diesen Sommer habe ich geheiratet und meinen Namen geändert. Das wollte ich jetzt endlich zum Anlass nehmen, mich von web.de zu trennen - eh blöd, mit falschem Namen in der Mailadresse. Blöd nur, dass ich meine Namensänderung dort noch nicht mitgeteilt habe. Jetzt wollen die anscheinend die Kündigung nicht akzeptieren.

Aber kann das denn sein? Müsste es nicht reichen, den Namensänderungsnachweis nachzureichen? Eigentlich hat sich dadurch doch nicht der Vertrag verändert und ich bin doch immer noch die gleiche Vertragspartnerin!

Notfalls muss ich wohl nach der Einreichung der Namensunterlagen umgehend wieder kündigen. Schade um den Monat (oder das Quartal?), den man mehr zahlen muss. Aber Hauptsache, keine Verträge mehr mit web.de!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daniescholz
12.10.2011, 10:09

Ein Monat oder Quartal wäre schön - sind leider Jahresverträge.

Leider habe ich bei meiner Suche im Netz keine Hilfe gefunden. Entsprechend habe ich meine Kündigung zum nächsten Jahr neu geschrieben und werde das eine Jahr zahlen.

Ärger mich sehr über meine eigene Dummheit. Wie heißt es doch gleich: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

Wünsche Ihnen mehr Glück - vielleicht geraten Sie ja an einen verständnisvollen und kulanten Mitarbeiter. Wer weiß?

0
Kommentar von malau228
12.11.2011, 19:48

P.S.: Habe den Nachweis zusammen mit einer erneuten Kündigung ("zum nächstmöglichen Zeitpunkt") Jetzt im November an web.de geschickt und - O WUNDER - ich bin schon im Januar 2012 aus dem Vertrag raus! Ich weiß aber nicht mehr, wann ich den Vertrag abgeschlossen habe! Dennoch merkwürdig, da nicht mal drei Monate vor "Ablauf" möglich sein kann... Hauptsache aus dem Vertrag raus! :-)

0

Du hast ihn mit richtigem Namen abgeschlossen und hättest die Namensänderung mitteilen müssen. Das dieses nicht passiert ist, ist nicht die Schuld der Fa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da kommst Du nicht raus. War eben zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?