vertragsbruch durch keine Zahlung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also mal der Reihe nach... ihr habt einen schriftlichen Vertrag? Gut. Es gilt dabei der alte Grundsatz: Verträge sind einzuhalten.

Was ich bei eurem Vertrag nicht verstehe ist, wieso du das Geld in bar bei ihr in Person abholst und es dir nicht einfach überweisen lässt, das ist doch viel einfacher. Aber das ist eure Angelegenheit.

Also die Rate beträgt 50 Euro? Dann wäre ja der Hund nach etwas mehr als zwei Monaten abbezahlt. Auch gut, wieso nicht.

Ihr habt hier also einen Kaufvertrag: bei Kaufverträgen gilt der alte Grundsatz, dass bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufobjekt weiterhin das Eigentum des Verkäufers ist. Die Juristen unterscheiden zwischen Besitz und Eigentum.

Gab es denn eine Begründung, warum das mit dem Zahlen so lange dauert?

Ansonsten gilt hier dasselbe wie bei jedem Vertrag auch, wenn der Käufer nicht bezahlen will: schick ihm eine Mahnung zu, und zwar genau eine für die ausstehende Rate oder Raten mit einem Zahlungsziel von was weiß ich, zwei Wochen. Weise darauf hin, sollte bis zum genannten Termin der ausstehende Betrag nicht eingegangen sein, dass du dann ein gerichtliches Mahnverfahren eröffnest.

Das kannst du dann entweder selber machen oder einen Anwalt erledigen lassen, kostet ein wenig, kommt auf dein Bundesland und die Höhe des ausstehenden Betrags ein. Wenn das Verfahren eröffnet worden ist, bekommt dein Käufer einen amtlichen Schrieb, dass er sich innerhalb von zwei Wochen zu erklären hat, ansonsten ist dein Anspruch rechtens.

Entweder leistet dein Käufer dann Widerstand und bestreitet das, dann geht das vor Gericht – das kostet ihm dann möglicherweise Zeit und Geld. Du kannst ja deine Ansprüche schlüssig beweisen, also wäre das für den Käufer herausgeworfenes Geld.

Wenn denn nach zwei Wochen kein Widerspruch des Käufers vor Gericht eingegangen ist, hast du damit einen verwertbaren Titel in den Händen. Damit kannst du dann zu einem Gerichtsvollzieher deiner Wahl gehen und ihn damit beauftragen, deinem Käufer das Geld unter dem Hintern wegzupfänden. Das kostet natürlich was Geld wiederum, was aber er zu tragen hat.

Du kennst sein Konto? Fein, dann mach direkt eine Pfändung vom Konto weg und gut ist es.

Ach ja, was ich noch vergass: eigentlich müsstest du gar nicht erst eine Mahnung losschicken, da der Zahlungstermin bei euch vertraglich geregelt feststeht und schon alleine dadurch bereits dein Käufer im Zahlungsverzug ist.

Das heißt, du könntest auch direkt zum Anwalt gehen und den ein Mahnverfahren lostreten lassen.

Aber es könnte ja sein, schon alleine die Androhung wenn bis dann und dann das Geld nicht da ist, gehts ins Mahnverfahren reicht aus, dass das Geld auf einmal schneller da ist als man meint.

0
@Knarff

und qenau desweqen habe ich ihr auch eine frist qesetzt bis heute 15 uhr ...

ich sehe das nicht ein ... qestern hätten schon 200 €uro abqezahlt sein müssen und ich habe qerade 70 €uro davon erhalten ...

0

die barzahlunq war denn ihr wunsch qewesen da ihr online-bankinq nicht mehr funktionierte ...

und warum es solanqe qedauert hat mit dem überweisen meint sie ist die bank dran schuld, die es nicht überwiesen hat ...

aber danke dafür erstmal ...

&nd des weiteren ist, sie hat den hund weqqeben an ihrer mutter (saqte die freundin zu mia die qestern auch mit bei ihr war)

0
@ma3usch3n

Das ist vollkommen egal, wo der Hund ist - eröffne das gerichtliche Mahnverfahren und lass da den Gerichtsvollzieher ran, der macht das schon.

Das, was deine Käuferin dir da auftischt ist doch nichts weiter als eine dreiste Lüge nach der anderen, weil sie das Geld einfach nicht hat!

0
@Knarff

so sehe ich das auch ... ;)

aber danke für deinen Rat :)

0
@ma3usch3n

die androhunq mit ner anzeiqe hat erstma qereicht sie hat mir eine rate bezahlt ... ;)

0

Der Polizist wird Dir nicht helfen können. Und ein Anwalt kostet richtig Kohle. Da haste wohl Pech gehabt und bist für den nächsten Verkauf den Du starten willst gewappnet. Von wegen Ratenzahlung!

ich habe aber weder meinen hund noch das qeld ...

und damit qebe ich mich nicht zu frieden ...

&nd zum anwalt hab ich kein problem zu qehen ;)

0
@ma3usch3n

Dann geh zum Anwalt, wenn Du dad Geld investieren willst. Du hast den Hund verkauft, Du stehst in der Beweispflicht.

0
@miborn

ich kann aber auch alles beweisen ...

an kontoauszüqen und an den schriftstücken und und und ...

aber strafanzeiqe kann ich trotzdem machen ;)

hatte qrad im polzeipräsidium anqerufen und die meinten wenn ich die schriftstücke hab, kann ich auf jeden fall eine strafanzeiqe machen ;)

0

Was möchtest Du wissen?