Vertragsbruch durch den Vermieter

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja das muss er schließlich ist er vertragsbrüchig geworden und hat seine zusagen nicht eingehalten wenn ihr auszieht macht ein übergabeprotokoll am besten mit einen neutralen zeugen damit nicht im nachhinein behauptet wird das noch schäden sind die davon noch beglichen werden müssen, ihr habt auch das recht einer mietkürzung nur das muss mit fristsetzung zur behebung der mengel schriftlich(mit nachweisführung für euch) angezeigt werden die genauen prozente erfahrt ihr über den mieterschutzverein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XtraDry
07.10.2011, 12:45

Da frage ich mich, warum das HA ist, da doch auf die Frage des Fragestellers

Wann muss der Vermieter die Kaution zurück bezahlen??

überhaupt keine Antwort gegeben wurde... ???

0

Die Kaution wird nach der Beendigung des Mietverhältnisses zur Rückzahlung fällig und ist spätestens 6 Monate danach, unter evtl. Einbehalt berechtigter Änsprüche des Vermieters, zahlbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zu 6 Monaten kann er die Kaution zurückhalten.

Einen Teil für die Nebenkostenabrechnung noch länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Auszug und nach der Abrechnung von Nebenkosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von firstbarman
06.10.2011, 09:08

Wir haben schon durch den Anwalt Mietminderung gemacht, das heißt, wir brauchen keine Nebenkosten mehr zahlen...

0

Kommt drauf an, wie man auseinander geht und ob er ein Recht hat, etwas einzubehalten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Auszug.. Also der Nebenkosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von firstbarman
06.10.2011, 09:17

Trotz Vertragsbruch seiner seits?

0

Was möchtest Du wissen?